Dienstag, 20. März 2018

(Rezension - Werbung) Die Archive der Seelenwächter: Weg des Kriegers von Nicole Böhm


Geb. Ausgabe: € 19,90
Ebook: € 3,99
Seiten: 272
Verlag: Greenlight Press
Erschienen am: 01.02.2018


Erstmal danke an die liebe Nicole und an den Verlag, dass ich bei der Leserunde dabei sein durfte!!!!


Worum geht's?


Achtung! Ich sag gleich, wer die Seelenwächter Staffel 1 nicht gelesen hat, sollte das hiermit davor tun!!! Dieses Buch setzt zeitlich zwischen Band 12 und 13 an.

Akil ist ein Seelenwächter des Elements Erde. Normalerweise kämpft er Seite an Seite mit den anderen gegen die Schattendämonen und hilft der Menschheit Tag für Tag zu überleben. Jedoch ist jetzt alles anders. Akil hat seine Kräfte verloren. Um dies zu verkraften sucht er Ablenkung auf einer wilden Party und es dauert auch nicht lange bis sich auch schon der erste heiße Flirt anbahnt. Jedoch ahnt er nicht, dass dieser Typ der Weg in ein neues magisches Abenteuer ist, in dem er sich seiner eigenen verworrenen Vergangenheit stellen muss.....





Wie erging es mir mit diesem Buch?


Nicole war bis jetzt für mich immer eine Garantin für Highlight-Fantasy und atemberaubende Spannung! Das Cover selbst ist gruseliger gestaltet als die anderen Bände der Seelenwächter-Reihe, aber es übt eine einzigartige magische Anziehungskraft aus und gefällt mir unheimlich gut! Auch passt es perfekt zur Geschichte - wie ich jetzt im Nachhinein sagen kann :-)

Wie habe ich damals mit Akil mitgelitten als er durch Jaydee seine Kräfte verloren hat und gleichzeitig ein Stück weit sich selbst. Wer konnte es da nicht verstehen, dass er erstmal Zeit für sich selbst braucht? Abstand zu den Seelenwächtern um wieder sich selbst zu finden und gleichzeitig einen Weg zu finden wieder als Mensch zufrieden leben zu können.

Ich selbst muss auch sagen, dass ich nicht wirklich etwas Böses dachte als dieser heiße Typ Akil angebaggert hat und auch nach dem ersten Korb nicht wirklich abgezogen ist. Wer konnte den das alles ahnen??? Wer konnte ahnen, dass Akil vor einer ganz neuen Art von Abenteuer steht?

Persönlich habe ich die Geschichte wirklich auf eine ganz andere Art und Weise empfunden als die Seelenwächter-Reihe. Klar ist hier auch Magie und Fantasie im Spiel, aber dennoch ist schon alleine die Atmosphäre eine ganz andere! Akil Gratwanderungen zwischen Gegenwart und Vergangenheit rauben einem mehr als einmal den Atem und überzeugen durchgehend mit einem sehr hohen Spannungsfaktor! Man fliegt sozusagen von Kapitel zu Kapitel und kann gar nicht aufhören!! 

Mein Fazit:


Ich kann jetzt am Ende nicht wirklich beurteilen, was mir besser gefällt. Das unabhängige Abenteuer Akils hier oder die Seelenwächter-Reihe. Jede für sich ist in eine spezielle und spannende Atmosphäre eingebettet, die es eine Freude machen, sich durch das Buch treiben zu lassen! Man will gar nicht, dass es endet! Für mich hat es Nicole wieder geschafft auf ganzer Linie zu überzeugen und ich kann es jeden nur wärmstens empfehlen!!!



Bewertung:








Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen