Mittwoch, 25. Januar 2017

(Rezension) Insomnia - Jilliane Hoffmann


Geb. Ausgabe: € 19,95
Ebook: € 16,99
Hörbuch - Audio CD: € 14,99
Seiten: 480
Verlag: Rowohlt - Wunderlich
Erschienen am: 27.12.2016



Danke von ganzem Herzen an den Verlag für das Rezensionsexemplar!!!!!








Worum gehts?


Sein Kopf plagt ihn, bringt ihm Kummer und Schmerz und sein einziger Trost, sein einziger Weg zu Frieden und Schlaf geht über die Mädchen.....

Irgendwo in Florida....ein Mädchen, 17, braunes langes Haar, taumelt verletzt und mitgenommen in eine Bar. Man erkennt sie....man kennt ihr Bild aus der Zeitung....Mallory verschwand vor zwei Tagen. Zwei lange Tage in dem sie nach ihren Aussagen das Grauen durch den Hammermann erlebt hat. Er soll sie gefoltert, gepeinigt und vergewaltigt haben. FBI-Agent Bobby Dees soll der Sache auf den Grund gehen und herausfinden, was genau ihr zugestoßen ist. Doch verstrickt sich das scheinbar harmlose Mädchen in ein immer größeres Netz aus Widersprüchen! Was verbirgt sie?



Wie erging es mir mit dem Buch?


Ja, es ist so, dass eigentlich 95% der Bücher, die in mein Regal wandern, einfach ein tolles Cover haben. So ist das auch hier der Fall. Die weißen Eulenaugen....ein Traum! Sie geben der Geschichte einen mysteriösen Touch und haben mich schon beim Paket aufmachen gruseln lassen....

FBI Agent Bobby Dees kennen wir bereits aus dem Vorgängerbuch "Mädchenfänger", wobei ich sagen muss, dass es leider bei mir schon zu lange her ist, als dass ich mich noch wirklich an ihn erinnern könnte. Auf jeden Fall ist Jilliane Hoffmann eine meiner liebsten Thrillerautorinnen. Nach der Cupido-Reihe, die mich damals wirklich durch Höhen und Tiefen gejagt hat, erwarte ich eigentlich jedes Buch von ihr mit Spannung! Frage mich jedesmal, ob sie Cupido noch toppen kann oder zumindest ein genauso gute Geschichte aufzeigen wird. Jedoch konnte mich bis jetzt nur "Vater unser" restlos überzeugen. Und Insomnia? Reicht es an Cupido&Co heran? Ist es mein neues Hoffmann-Highlight?

Erstmal zu unserer Prota Mallory. Eigentlich ist sie ein durchschnittlicher Teenager, der mit den üblichen Problemen zu kämpfen hat: Erste Liebe, Freundschaft, das erste Mal....etc. Doch eines Tages ändert sich alles. Der Tag an dem sie spurlos verschwindet. Jedermann in Florida...nein eigentlich jeder in den Vereinigten Staaten hält die Augen offen um das Mädchen zu finden und hofft darauf, dass sie nicht - wie so viele andere vor ihr - dem sogenannten "Hammermann" zum Opfer gefallen ist. Als sie dann zwei Tag später in eine Bar in Süd-Florida taumelt, scheinen die schlimmsten Befürchtungen wahr geworden. Doch etwas stimmt nicht. Unser Held Bobby Dees hat einen siebten Sinn für soetwas. Selbst Vater einer Tochter spürt er gleich bei denen ersten Fragen, die er ihr im Krankenhaus stellt, dass etwas ganz und gar nicht stimmt. Dass sie sich selbst immer wieder widerspricht.
Was er dann aufdeckt, verändert Mallorys Leben von Grund auf.... Nie hätte sie sich gedacht, dass ihr Geheimnis derart große Wellen schlagen würde und vorallem, dass es jemanden auf den Plan rufen würde, dessen Grausamkeit man sich eigentlich in der Realität garnicht vorstellen kann. Ja, das Buch hält so einige Überraschungen für unsere Mallory auf Lager. 

Wir lernen auch den berühmten Hammermann kennen. Schilderungen aus seiner Sichtweise. Sein Problem aus seinen Augen. Denn er kann nicht schlafen, sein Kopf und seine Gedanken bringen ihn regelrecht um den Verstand. Und die vielen Mädchen sollen ihm Linderung verschaffen. Sollen ihm helfen Schlaf zu finden und ein für ihn normales Leben zu schaffen..... Doch wer steckt hinter diesen grausamen Gedanken? Kennen wir ihn vielleicht sogar? Spielt er vielleicht sogar eine tragende Rolle in dem Leben der Protas? Wer ist der Mann mit dem dunklen Geheimnis? Eine Frage, die bei mir das ganze Buch hindurch dominiert hat! Die Grausamkeit des Hammermanns, seine bloßen Gedanken daran, waren oft unvorstellbar und brachten oft genug Gänsehautmomente. Jedoch fehlt für mich das gewisse Etwas an der Geschichte. Zwar war der Überraschungseffekt am Ende da, jedoch war er für mich nicht so wirklich toll umgesetzt. Man hätte ihn - für mich - mehr ausarbeiten können. Er war für mich als leidenschaftliche Thriller-Leserin zu unspektakulär. Kann man es so nennen...ja, ich nenne es so. 

Nichts desto trotz muss ich sagen, dass das Buch ansich wirklich toll war. Es gab viele spannende und nervenaufreibende Momente und auch waren die Protas für mich gut durchdacht und sympathisch. Ich hoffe, man hört noch mehr von Bobby Dees. Das Ende lässt darauf hoffen!

Danke auf jeden Fall nochmal an den Verlag!!!



Bewertung:













(Rezension) Dark Wonderland - Herzkönig (Dark Wonderland-Reihe, Band 3) - A.G. Howard


Gebundene Ausgabe: € 17,99
Ebook: € 13,99
Seiten: 544
Verlag: cbt
Erschienen am: 28.11.2016


Erstmal vielen vielen Dank an den Verlag für das Rezensionsexemplar!

 Ich muss ehrlich sagen, dass ich komplett aus dem Häuschen war, als dort im Bloggerportal wirklich und wahrhaftig "VERSAND" stand!!!! Danke danke danke!!!!





Worum gehts?


Achtung Band 3 einer Reihe!!!!


Einzig zurück blieb Al und ihr Vater. Am Schulball ging es drunter und drüber und Jeb sowie Morpheus endeten mit Königin Rot im IrgendWoanders. Alyssa muss sie retten und schmiedet einen perfiden Plan, der alles andere als einfach sein wird. Aber nichts bedeutet ihr mehr als ihre Lieben zu retten und Wunderland vor dem Untergang zu bewahren. Doch wird sie stark genug sein um das Böse zu besiegen? Und wird sie sich endlich zwischen Morpheus und Jeb entscheiden? 


Wie erging es mir mit dem Buch?


Zuerst zum Cover. Wie schon die anderen beiden davor ist es auch diesmal ein wahrer Traum! Ich mag die Cover soooo mega gern, weil sie so speziell und passend sind, dass es einem beim bloßen Anblick bereits Gänsehaut beschert - ja ich bin ein kleiner Dark-Wonderland-Fan :-)

Die Geschichte startet dort, wo die letzten Seiten in Band 2 uns grübelnd zurückgelassen haben. Wir erinnern uns: Alyssa hat durch eine List ihrem Vater einen der Pilze untergemoggelt und sie beide geschrumpft. Warum? Sie will ihrem Vater seine Erinnerungen wiederholen und erhofft sich, dass er ihr einen Weg ins IrgendWoanders und somit auch - über Umwege - ins Wunderland. Hat er es in seiner Vergangenheit doch schon einmal geschafft, warum also nicht wieder? Das Kaninchenloch wurde leider zerstört und somit auch Alyssas Hoffnung auf einen einfacheren Weg ins Wunderland. 
Doch ist die Frage, wie ihr Vater damit umgehen wird....wie wird er auf die langjährige Lüge ihrer Mutter reagieren? Wird er sich abwenden von seiner Familie und in sein altes Leben zurückkehren? Und vor allem war ich als Leserin ganz gespannt, was genau sein altes Leben war! Wo kommt er ehr? Wer ist er wirklich? Was war seine Aufgabe? Wie kam er ins Wunderland und in die Fänge von Schwester Zwei?

Hauptbrennpunkt des Buches ist diesmal das berühmte IrgendWoanders. Das Land, welches wir bereits aus Erzählungen kennen. Das Land, welches schrecklicher zu sein scheint und vorallem verrückter und bizarrer als es das Wunderland je war. Ich hab hier ein Zitat aus dem Buch, welches es im Endeffekt wirklich auf den Kopf getroffen hat:

Wunderland ist bizarr und voller Gewalt, aber auf seine Weise charmant. Das IrgendWoanders bietet eine völlig neue Ebene der Grausamkeit. Ein Tollhaus auf Speed. 

Und so war es wirklich! Das IrgendWoanders hob die Geschichte auf ein neues Level an Grausamkeit und zeigte uns neue bizarre Geschöpfe, die mir zeitweise das Gruseln lehrten! Und man fragt sich gleich zu Anfang auch, was das Land vielleicht aus Morpheus und Jeb gemacht haben mag. Werden sie wie die anderen Bewohner ein besonderes Level an Grausamkeit inne haben? Oder konnten sie gegen als das ankämpfen und sich selbst treu bleiben?

Für mich macht in diesem Buch jeder Charakter für sich eine ganz spezielle Wandlung durch. Ob gut oder schlecht? Möchte ich euch nicht verraten! 
Mein Favorit ist und bleibt trotz der Reise ins IrgendWoanders immer noch Jeb. Ich kann aber nicht wirklich präzisieren und euch sagen warum. Was ihn für mich zu meinem persönlichen Helden macht....was mich fasziniert....keine Ahnung! Jedoch zeigt er für mich eine ganz neue Facette, die sowohl verrückt und bizarr als auch atemberaubend und magisch ist.
Und ein ganz spezieller Moment hat mein Herz entzwei gebrochen....mir Gefühle entlockt, die es bei den Büchern so für mich noch nicht gegeben hat. Aber ich kann euch nicht wirklich verraten warum...Spoileralarm ;-)

Die wohl größte Frage, die man beim Beginnen dieses Buches hat, ist, ob es ein Happy End geben wird. Ob Alyssa es schafft, ihre Lieben zu retten....dem IrgendWoanders zu entkommen und Wunderland neuem Glanz zu verleihen!

Alles in allem muss ich sagen, dass auch der dritte Band für mich ein absolutes Highlight war! Er ist genauso skurill, voller Magie und verrückter und gleichzeitig auch mit grausamen Szenen gespickt, die einem Gänsehaut bescheren. Aber ich denke, genau deswegen ist sie für mich ein Highlight. Genau deswegen ist die Reihe anders....im positiven Sinn anders! Denn was wäre ein Wunderland ohne seine Verrücktheit. Und A.G.Howard hebt die Geschichte um Wunderland für mich auf ein ganz neues Level. Ein absolut grandioses Finale!!!!! Und ich denke, dass sie im Endeffekt eine gute Lösung für das Ende gefunden hat....ein passendes Ende erwirkt hat....oder?


Danke nochmal an den Verlag!!!!




Bewertung:















Sonntag, 22. Januar 2017

Neuzugänge KW 3

Hallo meine Lieben,

wer liebt sie nicht? Buchpakete! Jeder Büchersüchtige - so wie ich - wartet sehnsüchtig auf den Postboten, der einem wieder einen neuen Schatz bringt <3

Meine Neuzugänge der Woche:






"Kuss der Lüge - Die Chroniken der Verbliebenen" von Mary E. Pearson


Sie befahl, und das Licht gehorchte. Auf einen Wink von ihr fielen Sonne, Mond und Sterne auf die Knie und erhoben sich wieder. Es war einmal eine Prinzessin, mein Kind, und die ganze Welt lag ihr zu Füßen ...

Blonde Locken, ein warmer Blick, freundlich - der eine. Dunkle Augen, braungebrannt, ein beunruhigendes Lächeln - der andere. Gleich zwei Männer sind es, die Lias Aufmerksamkeit auf sich ziehen.

Es ist der erste Abend, an dem Lia als Schankmädchen in der Taverne arbeitet. Dabei ist sie eigentlich eine Prinzessin. Doch sie ist auf der Flucht, weggelaufen von zu Hause, weil sie sich nicht auf die Ehe mit einem Prinzen einlassen wollte, den sie noch nie in ihrem Leben gesehen hat. Was sie nicht ahnt: Einer der beiden Männer ist der Prinz, gegen den sie sich entschieden hat. Und der andere ein Mörder, losgeschickt, um Lia zu töten. Während Lia sich zu beiden hingezogen fühlt, ahnt sie nicht, dass sie längst in größter Gefahr schwebt ...

Erscheint: Februar 2017
Hier gehts zur Verlagsseite: Bastei Lübbe

Danke an den Verlag für das Manuskript für die Leserunde!!!


                                                                                                                                             


"Company Town - Niemand ist mehr sicher" von Madeline Ashby


Sie nennt sich New Arcadia - eine Stadt auf einer Ölplattform, die sich im Besitz der wohlhabenden Familie Lynch befindet. Die Leibwächterin Hwa ist eine der letzten rein organischen Menschen, aber nicht nur in dieser Hinsicht eine Außenseiterin. Als der jüngste Lynch-Sprössling Joel bedroht wird, und persönlichen Schutz benötigt, wendet sich die Familie an sie. Dann versetzt eine Mordserie die Bewohner der Insel in Angst und Spuren führen auch zu Hwa; nicht nur ihre Zukunft steht auf dem Spiel, sondern die der gesamten »Company Town«.

Erscheint: Januar 2017
Hier gehts zur Verlagsseite: Arctis Verlag

Danke an den Verlag für das Rezensionsexemplar!!!


                                                                                                      


"The School for Good and Evil, Band 3: Und wenn sie nicht gestorben sind" von Soman Chainani


Agatha ist nach Gavaldon zurückgekehrt, Sophie ist in der Schule der Guten und Bösen geblieben. Doch ihre Trennung hat dramatische Folgen: Plötzlich werden nicht nur ihre eigenen Märchen neu geschrieben, sondern auch die der unzähligen Bösewichte, die nun ihre Chance wittern, sich zu rächen. Sie wollen das Gute für immer auslöschen und eine Herrschaft des Bösen errichten - mit Sophie als ihrer Königin.

Erscheint: Februar 2017 
Hier gehts zur Verlagsseite: Ravensburger Buchverlag

Danke an den Verlag für das Rezensionsexemplar!!!


                                                                                                                                              


"King of Chicago: Verliebt in einen Millionär" von Sarah Saxx

"Ich hätte ahnen müssen, dass er nicht einfach nur ein gewöhnliches Kuchenstück war, das man sorglos probieren konnte. Travis war die Sünde aller Desserts ..."
Er ist einer der reichsten Junggesellen Chicagos: Travis King. Dem Immobilienmogul liegen die Frauen scharenweise zu Füßen. Als ihm eines Tages die toughe Fotografin Ashley Crown begegnet, steht für ihn von Anfang an fest, dass er sie haben muss - zumindest für eine Nacht. Doch Ashley ist da anderer Ansicht. Immerhin hat sie eine herbe Enttäuschung mit ihrem Ex hinter sich und will sich nicht noch einmal in den Falschen verlieben. Ohne es zu wissen, bringt sie Travis dazu, gegen sämtliche seiner selbst auferlegten Regeln zu verstoßen, und gefährdet dadurch auch ihr Herz. Denn Travis King ist bekannt dafür, dass er nie lange ein und dieselbe Frau an seiner Seite hat ...

Erschienen: Jänner 2017
Hier gehts zur Autorenseite: Sarah Saxx 


Danke an die liebe Sarah für das Rezensionsexemplar!!!!


                                                                                                                                             



Ein Ebook hat auch den Weg zu mir gefunden <3 Ich liebe ja das Cover meeeeega schön und bin schon sehr gespannt auf die Story dahinter!






"Wolfsmal - Die Verwandlung" von Aurelia L. Night

 Kurz nach Emilias achtzehntem Geburtstag, an dem sich ihr persönlicher Fluch offenbart, muss sie auf ein Internat wechseln.
Dort eröffnen ihre Mitschüler etwas Unglaubliches:
All die Mythen und Legenden über fantastische und unheimliche Kreaturen sind wahr. Und ihre neuen Freunde sind ein Teil davon!
Die schweben jedoch in höchster Gefahr, denn niederträchtige Dämonen versuchen, alle Wesen auszulöschen. Nur Emilia scheint die Dämonen aufhalten zu können. Aber der Preis dafür ist hoch…
.

Erschienen: Oktober 2016
Hier gehts zur Verlagsseite: Eisermann Verlag

Danke liebste Laura für das Buch!!!!





So, das wars fürs erste und nun widme ich mich wieder den letzten Seiten des Wunderlands.....




Donnerstag, 19. Januar 2017

(Rezension) Last Descendants. Aufstand in New York (An Assassins's Creed Series) - Matthew J. Kirby


Broschiert: € 12,99
Ebook: € 9,99
Seiten: 368
Verlag: FISCHER Kinder- und Jugendtaschenbuch
Erschienen am: 24.11.2016


Mein erstes Buch aus dem Fischer Verlag!!!! Danke vielmals für das Rezensionsexemplar!!!!




Worum gehts?

 

Erster Band einer Trilogie!!!


"Mein Vater war unschuldig und ich werde es beweisen!!" Dieser Gedanke beherrscht derzeit das Leben des 15jährigen Owen. Doch  mit diesem Gedanken scheint er allein auf der Welt! Um zu beweisen, dass er recht hat, sucht er Monroe auf, der laut Gerüchten einen Animus besitzt. Eine Maschine, die einen in die Vergangenheit und in den Körper eines Vorfahrens schicken kann. Doch es kommt alles anders als sich Owen erhofft. Denn Owen ist Teil von etwas viel größerem und nimmt eine gefährliche Reise in die Vergangenheit von 1863 auf sich um die Welt vor dem Untergang zu bewahren. Um zu verhindern, dass der legendere und berühmtberüchtigte Edensplitter in die falschen Händen gerät. Jedoch welche Hände sind hier die Falschen? Wem kann Owen wirklich vertrauen?


Wie erging es mir mit dem Buch?


Ich denke, dass so ziemlich jedem der Begriff "Assassin's Creed" ein Begriff ist, so auch mir. Klar, ich hab mich noch nicht so genau damit beschäftigt, wie vielleicht einige andere, aber das tut dem Ganzen keinen Abbruch! Ich kannte ein ganz klein wenig die Computergames und wusste, dass es auch noch Bücher und dergleichen gab. Aber da wars dann auch schon zu Ende mit meinem Latein. Als ich dann entdeckte, dass im Fischer Verlag ein Taschenbuch erscheinen sollte, musste ich mein Glück versuchen und war echt happy, als es hieß: Wir schicken Ihnen gerne ein Exemplar zu!!!

Beginnen wir mit dem Cover! Ich muss sagen, dass ich das Cover selbst eher durchschnittlich finde. Es ist nichts besonderes, nichts wo ich sage, ich muss es unbedingt haben, aber dennoch denke ich, dass es für die Zielgruppe ansprechend ist!

Zur Geschichte selbst: Ich war ehrlich positiv überrascht. Die ersten 100 Seiten bin ich regelrecht durchgeflogen. Man lernt Owen kennen, lernt alles über sein Leben, seine Emotionen, die ihm das Leben nicht leicht machen, da es für ihn nur ein Thema gibt. Owen denkt sein Vater sei unschuldig ins Gefängnis gegangen und leider dort auch gestorben!! Als er dann Monroe aufsucht, der eine geheimnisvolle Maschine namens Animus besitzt, die einen in die Vergangenheit schicken kann, überschlagen sich die Ereignisse. Owen und sein Freund Javier stolpern zwischen die Front von "Gut und Böse"? Jedoch ist es für mich nicht so wirklich klar, wer hier gut und wer böse ist! 
Auf der einen Seite steht die Bruderschaft der Assassinen, die für den freien Willen kämpft und auf der anderen Seite der Templerorden, der eine gewisse Ordnung will, eine Hierachie und den freien Willen in Schranken weisen. Ob die Mittel, mit denen die beiden verfeindeten Seiten anwenden, wirklich in Ordnung sind, ob ihre Ziele wirklich von guter Natur sind? Das ist fraglich. Denn heiligt der Zweck wirklich die Mittel?
Die Hauptprotas Owen und Javier sind einmal beste Freunde gewesen, aber sind sie das noch? Die Vergangenheit hat sie schwer gezeichnet und voneinander entfernt. Aber warum?
Als sie dennoch gemeinsam eine Reise in die Vergangenheit ins New York 1863 unternehmen um den geheimnisvollen Edensplitter zu finden, wird ihre Freundschaft auf eine neuerliche Probe gestellt.. Sie müssen sich auf eine Seite schlagen, doch welche wird das sein und vorallem: Wird es die selbe Seite sein? Denn erleben Dinge durch die Augen ihrer Vorfahren, die vielleicht alles auf den Kopf stellen und sie zweifeln lassen....zweifeln an sich selbst und an dem was richtig und was falsch ist! Werden sie dennoch zueinander stehen und gemeinsam tun, was sie für richtig halten? Oder werden sie endgültig an verschiedenen Fronten kämpfen?

Der Schreibstil des Autors ist wirklich toll und flüssig. Er zieht einen vom ersten Kapitel an in die spannungsgeladene Welt von Owen und Javier. Vorallem durch den Perspektivenwechsel in so ziemlich jedem Kapitel, werden neue Wege und neue Gedanken aufgezeigt. Was ich noch sehr toll fand, war dass man die Geschichte auch aus den Augen der anderen Charaktere erlebt hat und nicht nur auf Javier und Owen beschränkt wurde.

Ich kann das Buch wirklich empfehlen, auch wenn es gegen Ende hin für mich etwas an Spannung nachgelassen hat. Es steckt viel Potential in der Geschichte und ich denke, dass der Autor nicht alle Ressourcen ausgeschöpft hat und daher freue ich mich jetzt schon auf den zweiten Band um vielleicht noch eine Steigerung zu erleben!!!!

Zur Info:
Der zweite Band wird voraussichtlich ab dem 27.04. erhältlich sein und den Titel "An Assassin's Creed Series. Last Descendants. Das Grab des Khan" tragen. Für nähere Infos gehts hier zur Verlagsseite *KLICK*

Für nähere Infos und Kaufoption zum ersten Band, hier entlang *KLICK*


Danke nochmal an den Verlag!!!!


Bewertung:








Donnerstag, 12. Januar 2017

(Rezension) Witch Hunter: Herz aus Dunkelheit - Virginia Boecker


Gebundene Ausgabe: € 17,95
Ebook: € 14,99
Seiten: 384
Verlag: dtv
Erschienen am: 11.11.2016



Erstmal danke an den Verlag für das Rezensionsexemplar!!!!







Worum gehts?



Achtung!!! Dies ist ein zweiter Band!! Spoiler zu Band 1 möglich!!!!

Elizabeth Grey, ehemals die beste Hexenjägerin des Landes, ist nichts geblieben....ihr Stigma hat sie verloren und somit ihre magische Unverwundbarkeit...Caleb ist tot, getötet durch ihre Hand....und Blackwell hat sein Ziel erreicht und ist König!!! Doch dennoch gibt es etwas, was sie aufrecht erhält! Ihre innere Stärke und die Liebe zu John, dem Heiler. Jedoch erlebt dieser durch das Stigma eine Wandlung....die Kraft, die er nun besitzt ist nicht für jeden geschaffen....wird er endgültig in den Abgrund gezogen und sich der neuen Macht beugen? Und was ist Blackwells nächstes Ziel? Was führt der neue König im Schilde?


Wie erging es mir mit dem Buch?


Ich habe mich mega auf den zweiten Band gefreut!!! Das Cover passt perfekt zum ersten Band und es ist auch genauso schön wie das vom ersten Band!!! Magisch und mystisch, ganz wie die Prota Elizabeth Grey!

Band 1 ist schon etwas länger her, aber dennoch war ich sofort wieder in der Geschichte drinnen und gleich wieder verzaubert! 
Elizabeth hat ihr Stigma an John "verloren" und muss jetzt damit klar kommen nicht mehr unverwundbar zu sein. Muss erst wieder einen Weg zu sich selbst finden und erkennen, dass sie auch ohne Magie stark ist. Aber gsd hat sie John an ihrer Seite, der sie über alles liebt. Aber auch dieser muss mit der neuen Situation erst lernen umzugehen. Denn das Stigma zehrt von seinen Kräften und ändert ihn von Grund auf. Eine tiefe Dunkelheit greift nach ihm.....wird er der Macht wiederstehen können oder wird er ihr erliegen und alles, was ihn ausmacht, verlieren? Die Liebe von John und Elizabeth wird auf eine harte Probe gestellt und der Ausgang ist fraglich. Werden sie es überstehen? Siegt Liebe wirklich über alles? Ist Liebe stärker als Magie? In dieser Hinsicht bleibt es bis zum Ende spannend und ich muss sagen, die Autorin hat mich tief ins Herz getroffen, was die Geschichte der beiden Protas betrifft... 
Nichts ist vorhersehbar, es gibt immer wieder eine Wendung und man kann sich eigentlich garnichts sicher sein....
Auch die Story um Blackwell ist weiterhin spannend. Denn der neue König hat einen Plan, der alles in den Schatten stellt und den es zu verhindern gilt, da sonst alles dem Untergang geweiht ist! Ob es gelingen wird? Wir werden sehen.....ich weiß es, ihr müsst erst selbst lesen! 
Ich muss sagen, dass mir Band 2 sogar etwas besser gefällt als Band 1. Warum? So genau kann ich es nicht definieren. Auf eine gewisse Art ist es, weil man die Charaktere schon etwas kennt und sie in diesem Band alle zusammen noch mehr Tiefe bekommen. Vorallem hat es mir auch Skyler - der Wiedergänger - angetan. Klar, er hat eine eigene Art sich zu präsentieren, aber dennoch ist er für mich einfach nur atemberaubend und mit einer so wunderbar positiven Ausstrahlung und Loyalität versehen, durch die man ihn einfach nur mögen muss!!! Auch finde ich persönlich die Idee von Wiedergängern echt toll! 
Zwei Charaktere in dem Buch überraschen mich ganz besonders! Leider kann ich nicht sagen, welche beiden, da ich sonst übelst spoilern würde und das geht schonmal garnicht!!! Lasst euch nur eines sagen: Es bleibt durchgehend spannend und die Autorin hält die ein oder andere Überraschung für uns Leser bereit! Ihr Schreibstil ist durchgehend toll, nervenaufreibend und es wird nie langweilig! Sie schafft es, dass ich mich komplett in die Welt von John&Elizabeth reinversetzen konnte und mich immer wieder zwingen musste eine Pause einzulegen!!!

Auf die Frage, ob es wirklich ein Happy End geben wird oder ob das Buch auf die übelste Art und Weise oder sogar mit einem Cliffhanger enden wird, muss ich sagen: Selber lesen! 

Ich kann jedenfalls jetzt schon sagen, dass dieses Buch eines meiner Highlights 2017 ist!!! Und ich hoffe, wir werden noch weitere Bücher von der Autorin lesen können! 


Danke nochmal an dieser Stelle an den Verlag!!!

 

 

 

Bewertung:









Mittwoch, 11. Januar 2017

(Rezension) Das Frostmädchen - Stefanie Lasthaus


Broschiert: € 12,99
Ebook: € 9,99
Seiten: 399
Verlag: Heyne
Erschienen am: 14.11.2016



Erstmals bedanke ich mich an den Verlag für das Rezensionsexemplar!!! 





Worum gehts?


Eigentlich sollte es ein schöner Urlaub zu zweit werden und sie einander wieder näher bringen, jedoch kommt es anders als geplant. Nach einem Streit mit ihrem Freund Gideon, der mit Handgreiflichkeiten endete, flüchtet die junge Neve in den verschneiten Wald...ohne Schuhe...ohne warme Jacke...ohne jegliche Sachen. Eine Kurzschlussreaktion? Schon lange hat sie das Ende ihrer Beziehung gespürt und wollte die Änderungen jedoch nicht wahrhaben. Verzweifelt irrt sie bis zur Bewusstlosigkeit durch den Wald! Der Retter in der Not, der junge Lauri, der derzeit ebenfalls Urlaub in der Gegend macht und die halbtote und fast erfrorene Neve mit zu sich in die Hütte nimmt um sie wieder aufzupeppeln. Jedoch hat Neve eine uralte Macht wiedererweckt, die nach und nach erwacht....



Wie erging es mir mit dem Buch?


Als ich das Cover das erste Mal sah, hat es mich gleich fasziniert! Das frostige Mädchen mit den weißen Haaren, der Wald, der Schnee, die Dunkelheit....etc. Ein passenderes Cover gibt es - denke ich - nicht! Perfekt getroffen!!!
Der Klappentext dazu und schon hatte mich das Buch gefangen!

Ich muss sagen, dass ich mich ehrlich auf das Buch gefreut habe, obwohl ich mit gemischten Gefühlen an die Geschichte rangegangen bin. Die Meinungen der anderen Blogger und Leser waren eher durchwachsen, so wirklich fasziniert schien mir niemand, aber im Endeffekt bilde ich mir IMMER selber meine Meinung, denn jeder hat einen anderen Geschmack was Geschichten und Bücher betrifft! Gott sei dank ;-)

Als ich dann die ersten Kapitel hinter mir hatte, muss ich ehrlich sagen, dass ich enttäuscht war. Die Geschichte plätscherte leicht dahin...war eher spannungslos und ohne besonders faszinierende Aspekte. Auch als ich bereits die Hälfte hinter mir hatte, musste ich mich eher dazu zwingen es weiterzulesen. 
Die Prota Neve hat mich nach kurzer Zeit sehr angestrengt, weil ich mir durch ihre Handlungsweise immer wieder wie bei "Täglich grüßt das Murmeltier" fühlte. Immer wieder hat sie für mich die selben Fehler gemacht, immer wieder hat sie es Lauri schwer gemacht und zeitweise hat sie mich einfach nur mehr genervt....
Dem zweiten Prota - Lauri - fehlte meiner Ansicht nach ein wenig das Leben und die Leidenschaft. Er hat sich irgendwie an das Buch angepasst, plätscherte dahin und hat nicht wirklich meine Sympathie erreicht. Er hat mir zeitweise auch einfach nur leid getan. 
Auch wenn es gegen Ende etwas besser wurde und mehr Spannung aufkam, ist es für mich dennoch eine Enttäuschung. Wahrscheinlich war es da für mich schon zu spät! Diese zarte Liebesgeschichte hat mein Herz nicht erreicht und auch wenn es nicht die typische Fantasiegeschichte ist, was eigentlich ein positiver Aspekt ist, habe ich mir doch mehr erwartet und auch gewünscht! Es war für mich einfach keine Freude da das Buch zu lesen....
Auch der Perspektivenwechseln zwischen den Protas hat die Spannung nicht gehoben. Es plätscherte auf beiden Seiten dahin....

Auch wenn es mir hier jetzt nicht gefallen hat, muss sich doch im Endeffekt jeder selbst eine Meinung bilden. Und wenn man es mag, eher ein - ich nenne es mal so - zartes Buch zu lesen, dann ist man mit dem Frostmädchen genau richtig. Ein Hauch von Fantasy in Form einer uralten Macht dargestellt, auf die ich aber nicht näher eingehen möchte um nicht komplett die Spannung zu nehmen, aber vorrangig ist auf jeden Fall die Geschichte um Lauri und Neve. Die schnell aufkeimende Liebe zwischen den Beiden mit den schönen und weniger schönen Momenten.
Vielen hat es gefallen, vielen nicht, für mich selbst war es absolut nichts. Die Idee ansich war gut, aber die Umsetzung ist für mich nicht gelungen! Der Funke ist nicht übergesprungen.


Danke trotzdem nochmal an den Verlag!!!!





Bewertung:





Samstag, 7. Januar 2017

(Rezension) Until Love Trevor von Aurora Rose Reynolds

Taschenbuch: € 12,99
Ebook: € 4,99
Seiten: 240
Verlag: Romance Edition
Erschienen am: 02.12.2016



Erstmal danke an den Verlag für das Rezensionsexemplar!!!!!

Meine erste Anfrage von einem Verlaaag!!!! Ich war gleich hin und weg!!!!!




Worum gehts?


Einige von euch haben vielleicht bereits "Until Love Asher" gelesen - ich leider nicht, aber trotzdem sind die Bücher - denke ich unabhängig von einander zu lesen. Aber falls ihr vorhabt alle Brüder zu lesen, dann würde ich doch mit "Asher" beginnen, da ihr euch sonst spoilern würdet!!!

Trevor ist einer der vier Mayson-Brüder, die als die Playboys schlechthin bekannt sind. Unser Prota Trevor hat sich verliebt und möchte es sich nicht eingestehen. Seine Angebetete ist Liz Hayes. Er kenn sie seit längerer Zeit, hat schon viel mit ihr unternommen und sich - meiner Meinung nach - heimlich, still und leise in sie verliebt. Jedoch hat sein Ego zugeschlagen und er hat Liz das Herz gebrochen und sie von sich gestoßen, denn verlieben passt ganz und garnicht in seinen Lebensplan!!! Will er sich doch eigentlich noch ein paar Jahre "die Hörner abstoßen"!!! Aber kann er seine Gefühle weiterhin leugnen und Liz vergessen?

Wie erging es mir mit dem Buch?


Also erstmal muss ich sagen, dass ich das Cover toll finde. Auch wenn ich den Vorgänger "Asher" nicht gelesen habe, finde ich doch, dass sich "Asher" und "Trevor" gut zusammenfügen.

Zum Inhalt des Buches selbst muss ich leider sagen, dass ich etwas enttäuscht war. Aber fangen wir von vorne an:
Trevor Mayson - ein Frauenheld der Superlative - hat sich verliebt. Und zu allem Überfluss hat er seiner Angebeteten Liz das Herz gebrochen. Dies erfährt man gleich im ersten Kapitel und somit ist der Grundstein der Story gut gelegt. Ich freute mich darauf Trevor und Liz näher kennenzulernen, die Geschichte aus ihrer beider Perspektiven kennen zu lernen und mit ihnen mitzufiebern. Jedoch muss ich sagen, dass Trevor mir bereits nach wenigen Kapiteln ziemlich auf die Nerven gegangen ist. Ich kann es leider nicht anders ausdrücken. Für mich hat er als Prota wenig Tiefgang, auch wenn immer wieder angegeben wird, dass er Liz soooo gern hat, kommt es für mich nicht wirklich rüber. 
Für mich hat bewegte sich der Charakter ohne roten Faden durch die Geschichte. Schienen seine Gedanken verliebt und sensibel, wirkte er durch seine Handlungen und dergleichen wie ein Höhlenmensch. Und Liz als weibliche Prota hat das Spiel mitgespielt.

Ich wurde einfach mit beiden Charakteren nicht warm. Was ich im Endeffekt ziemlich schade fand, denn die Story ansich wäre spannend und interessant gewesen, jedoch hat es meiner Meinung nach an der Umsetzung gehappert. Es wurde für meinen Geschmack zuviel Wert auf die detailierten Sex-Szenen gelegt und zuwenig auf den Aufbau der Geschichte. Es wirkte zeitweise sogar ein bisschen gehetzt.

Was mir wirklich gut gefallen hat, waren die Erzählungen, die Liz und ihren Vater bzw. Mutter betrafen! Die haben mir wirklich ab und zu kleines Tränchen in die Augen getrieben und haben das Buch etwas gerettet, jedoch hätte ich mir im Allgemeinen etwas mehr gewünscht!

All jenen, die alle Bücher lesen wollen, würde ich raten vor "Trevor" den ersten Bruder "Asher" zu lesen, um Spoiler zu "Asher" zu vermeiden, da die Geschichte doch weitergeht und nicht parallel verläuft ;-)

Danke trotzdem an den Verlag für das Vertrauen und das Rezensionsexemplar!!!!


Bewertung:






 




Sonntag, 1. Januar 2017

(Rezension) Dark Wonderland - Herzbube (Band 2) von A.G.Howard


Geb. Ausgabe: € 17,99
Ebook: € 13,99 
Seiten: 480
Verlag: cbt
Erschienen am 23.11.2015


Danke von ganzem Herzen an meine Schwester und meinen Schwager, die mir das Hardcover zu Weihnachten geschenkt haben! Das Ebook habe ich ja schon länger, aber es nun auch im Regal stehen zu haben ist einfach eine Wucht! Das Cover ist soooo genial <3



Worum gehts?

 

Achtung! Band 2 einer Reihe!!!!


Alyssa Gardner ist eine Nachfahrin der berühmten Alice Lidell - viele kennen sie nur unter "Alice" aus der Geschichte "Alice im Wunderland". Alyssa hat endlich das Leben, dass sie sich zu wünschen scheint. Ihre Mutter ist wieder zu Hause und glücklich mit ihrem Vater. Der Schulabschluss steht bevor und anschließend soll eine aufregende Zeit mit Jeb in London beginnen! Doch die Rechnung hat Alyssa ohne den dunklen und atemberaubenden Morpheus gemacht! Denn Wunderland ist dem Untergang geweiht und niemand geringeres als Alyssa soll nun zurückkehren, ihren rechtmäßigen Thron einnehmen und Wunderland vor dem Aus retten. Doch möchte Alyssa eigentlich nur ihren Frieden....ihr eigenes Leben in der Menschenwelt.....

Wie erging es mir mit dem Buch?


Das Cover ist noch traumhafter als bei Band 1. Es ist dunkel, geheimnisvoll und voll und ganz Morpheus!! So stell ich ihn mir vor, den geheimnisvollen dunklen Netherling aus dem Wunderland!!!

Und wieder tauchen wir in die Welt von Alyssa ein. Alles scheint zu laufen wie bei einem normalen Teenager. Sie steht kurz vor ihrem Abschluss, Jeb geht seiner Künstlerkarriere nach um genug Geld zu verdienen für ein gemeinsames Leben in London und ihre Eltern sind wieder vereint. Allison ist wieder zu Hause, hat die Irrenanstalt hinter sich gelassen und somit kehrt wieder ein wenig Normalität ein. Klar ist kein Leben perfekt und auch Alyssa muss sich mit einigen menschlichen Problemen rumschlagen, aber diese sind nicht unüberwindbar und eigentlich normal, jeder kennt sie....Eifersucht, Misstrauen, die üblichen Rivalitäten bzw. Streitigkeiten zwischen Mutter und Tochter...etc.

Doch es soll nicht lange so normal bleiben, denn kurz darauf ist Morpheus wieder taucht wieder auf und zeigt ihr ein Wunderland, welches Alyssa trotzdem sie es leugnet, das Herz bricht. Die rote Königin hat sich erhoben und will das Wunderland unterwerfen und zerstören und Aly soll Morpheus ins Wunderland folgen und sich dem Kampf stellen und ihre Netherlingseite und Magie anerkennen. Für ihn ist klar, dass Aly ins Wunderland gehört, zu ihm und nicht zu ihrem "sterblichen Ritter" - wie Morpheus ihn immer so schön nennt!
Doch Aly ist da anderer Meinung. Sie will ihre dunkle Seite nicht anerkennen, hat sie im ersten Band schon nicht und auch im zweiten Band scheint es sich nicht zu ändern....
Als sich jedoch die Welten vermischen und sich etwas Bösartiges in die Menschenwelt einschleicht, kann Aly nicht weiter die Gefahr ignorieren! Jedoch kann sie etwas dagegen tun? Und vorallem wem soll sie wirklich vertrauen? Morpheus, der sich alles immer so dreht und wendet, wie er es braucht? Typisch für einen Netherling eben? Morpheus, der sie nicht erst einmal belogen hat um seine eigenen Ziele zu erreichen? Oder meint er es diesmal ernst?
Und wer steckt wirklich hinter dem Verfall von Wunderland? Eine rachsüchtige Königin Rot? Oder ist doch jemand anderes am Werk? Oder ist alles nur eine List von Morpheus um Aly in seine Welt zu locken um sie dort für alle Ewigkeiten für sich zu haben? Fragen über Fragen, Geheimnisse über Geheimnisse!

Mich hat das Wunderland schon immer fasziniert und die Art und Weise, wie es die Autorin hier aufzeigt ist einfach grandios und anders! Unsere Heldin ist ewig im Zwiespalt zwischen Jeb - dem sterblichen Ritter - und Morpheus - dem dunklen Freund aus Kindertag. Und ich muss ehrlich sagen, dass ich ihren Zwiespalt verstehe, denn auch für mich gibt es keinen 100%igen Favoriten! Jeder für sich hat seine Eigenheiten und Vor- genauso wie Nachteile!
Jeb, der ihr ein normales Leben in der Menschenwelt bieten will, mit allem was eben dazugehört. Er ist aus tiefsten Herzen verliebt und tut alles um es Aly zu beweisen. Um ihr zu zeigen, wie tief seine Liebe ist!
Auf der anderen Seite ist Morpheus. Ja, was soll ich hier sagen? Der dunkle Netherling, den sie seit Jahren aus ihren Träumen kennt, mit dem sie genauso wie mit Jeb aufgewachsen ist! Der ihr die Welt von Wunderland gezeigt hat und der ihr auf seine eigene verdrehte Art und Weise seine Liebe zeigt? Und genau dass ist es, was ihn denke ich so anziehend macht. Denn er ist einfach anders....auf eine gewisse Art und Weise morbid und mega interessant....Morpheus eben! Vorallem kennt er auchihre Netherlingseite, welche Jeb verwehrt bleibt, durch ihren Wunsch in Band 1!

Für mich ist die Reihe bis jetzt ein absolutes Highlight! Sie ist auf eine eigene Art dunkel und faszinierend und anders, aber ein gutes ANDERS. Mit vielen Geheimnissen und verdrehten Charakteren, die man aus der herkömmlichen Wunderland-Geschichte kennt und nochmals eine Art verdrehter sind als sie ohnehin schon waren! Wie z.b. das weiße Kaninchen - im Buch "Rabid Weiß" - welches wir als normales kuscheliges Kaninchen kennen, ewig mit einer Uhr im Schlepptau und immer in Eile, ist bei A.G.Howard ein skelettartiges Wesen mit Geweih, welches mir im ersten Band eine Gänsehaut beschert hat. Und genau das sind Eigenheiten von "Dark Wonderland", die es für mich einzigartig machen! Ich liebe die Geschichte! Sie ist schaurig schön, mit vielen vielen Geheimnissen und ein verdrehter Pageturner!

Das Buch endet diesmal mit einem Cliffhanger und gott sei dank habe ich bereits Band 3 in den Händen um zum vielleicht letzten Mal ins Wunderland einzutauchen.....


Bewertung: