Sonntag, 5. Februar 2017

(Rezension) Das Feuerzeichen - Rebellion von Francesca Haig

Geb. Ausgabe: € 16,99
Ebook: € 13,99
Seiten: 480
Verlag: heyne>fliegt
Erschienen am: 09.05.2016


Danke an den Verlag für das Rezensionsexemplar!!!!!



Worum gehts?


Achtung! Spoiler zu Band 1 möglich!


Die Insel ist zerstört! Die große Hoffnung den Bach runtergelaufen! Doch Cass und ihre Freunde Piper und Zoe geben nicht auf! Immernoch hoffen sie auf ein besseres Leben! Irgendwo jenseits ihrer Welt soll diese Hoffnung liegen. Das AndersWo. In dieser Welt soll es besser sein....soll es nicht mehr Alpha und Omega geben sondern nur mehr eine Einheit! Doch werden unsere Helden diese Welt finden? Cass Zwilling Zach sitzt ihnen dicht im Nacken und hat so seine eigenen Pläne mit der Welt jenseits des Ozeans.....


Wie erging es mir mit dem Buch?


Genau wie Band 1 finde ich das Cover einfach nur toll! Sogar ohne Schutzumschlag ist das Buch eine Augenweide!!! Fantastisch!!!!

Mit dem Inhalt selbst hatte ich so meine Probleme. Normalerweise bin ich eine schnelle Leserin, kann mich immer sofort in die Geschichte reinversetzen und ziehe die Geschichten in zwei drei Tagen durch, doch hier macht es mir die Autorin - genau wie damals bei Band 1 - nicht wirklich einfach.
Die Idee an sich finde ich persönlich unheimlich toll, spannend, noch nie dagewesen und reizvoll! Denn eine Welt zu erschaffen, die nach einer großen verhehrenden Katastrophe versucht sich wieder zu fangen und das Phänomen der Zwillingsgeburten zu schaffen ist einfach toll. Zwillingspaare, bei denen einer perfekt zu sein scheint (der Alpha) und der andere mit einer Mutation gestraft (der Omega) ist. Auch, dass sie verbunden sind mit einem unsichtbaren Band und somit ein gewisser Schutz für die Omegas da ist, echt gelungen! Wobei man nach dem ersten Buch schon gefühlt hat, dass die Alphas nur äußerlich perfekt zu sein scheinen, innerlich jedoch viel Hässlichkeit beherbergen, was bei den Omegas genau umgekehrt zu sein scheint. Ist es jedoch die Gesellschaft, die sie so schafft? Oder ist es tief in den Genen verankert?

Auf jeden Fall habe ich mich wirklich durch die erste Hälfte gekämpft! Es war nicht wirklich meins und oft genug dachte ich mir, ich breche jetzt ab. Doch dann kam der Aufschwung. Die geheimnisvollen Papiere, der erste große Kampf, das Zittern um jede Minute und ich war echt begeistert. Ab der Hälfte hat die Autorin wirklich Fahrt aufgenommen, den schlechten Start fast vergessen lassen und einen in ihren Bann gezogen! Neue Ideen, die Suche nach dem Anderswo und der Arche. Die Grausamkeit, die vorherrschte....alles passte zusammen und machte es wirklich spannend und lies mich nur so durchfliegen!

Auch erlebt unsere Prota Cass meines Empfindens nach einen großen Umschwung. Sie ändert ihre Ansichten, versucht immer wieder den Tod von Kip zu verkraften und irgendwie sich doch seelisch von ihrem Zwilling zu lösen.Und immer an ihrer Seite Piper - der Anführer des Widerstands - und sein Alpha-Zwilling Zoe. Ein starkes Trio, dass viele viele Prüfungen vor sich hat und oft genug Zweifel aufkommen, ob sie wirklich bis zum bitteren Ende zueinander stehen können.... Ob es nicht doch besser ist, getrennter Wege zu gehen..... Wie sie sich am Ende entscheiden, da müsst ihr schon selbst lesen! 
Auch muss ich sagen, dass ich das Buch mit viel Hoffnung und auch viel zerstörter Hoffnung beendet habe. Und ich denke, dass Hoffnung und Mut eine große Rolle in dem Buch spielen!

Ich freue mich trotz meiner anfänglichen Probleme mit diesen zweiten Teil auf den dritten Teil und hoffe, dass die Autorin ihre Art und Form, ihre Schreibweise, den sie gegen Ende des zweiten Bandes hatte, beibehalten hat und ihn auch in den dritten Band wieder übernimmt. Es ist wirklich schade, dass die Idee etwas leidet....zumindest für mich...weil ich wirklich von den Ideen begeistert bin. Die Idee der Zwillingsgeburten mit Alpha und Omega, dem unzerstörbaren Band, der Arche, die es zu finden gilt um neue Erkenntnisse oder vielleicht sogar Überlebende zu finden und die allesentscheidende Suche nach der anderen Welt. Der Welt, die Hoffnung bedeutet! Ob sie wirklich existiert? Oder ist sie nur ein Mythos? Fragen über Fragen! 



Bewertung:







Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen