Montag, 19. Dezember 2016

(Rezension) Die Rabenkönigin von Michelle Natascha Weber


Softcover: € 14,90
Ebook: € 4,99
Seiten: 372
Verlag: Drachenmond Verlag 
Erschienen am: 15.10.2016


Danke an Natascha Weber für das Buch <3 

So lange habe ich darauf gewartet,

die Geschichte der Rabenkönigin zu lesen!!



Worum gehts?


Eine Königin, in deren Brust kein Herz schlägt.
Ein Prinz, gefangen hinter Spiegeln.
Das Spiel des Feenkönigs, das keine Sieger kennt.

Normalerweise schreibe ich den Inhaltstext komplett selbst, aber diese drei Zeilen wollte ich euch nicht vorenthalten, weil ich sie absolut toll und passen finde!

Maja lebt unter einem Glassturz. Ihre Mutter ist vor Jahren dem Feenkönig in sein Reich gefolgt und alles was von ihr übrig ist, ist eine leere Hülle. Die Seele ist entschwunden. Nichts hat Majas Vater mehr getroffen als dieser herbe Verlust. Nichts würde ihn mehr schmerzen als der Verlust von Maja. Doch kann man das Schicksal aufhalten? Als Maja sich eines Tages widersetzt und mit ihrem Onkel das schwarze geheimnisvolle Schloss der Königin aufsucht, nimmt die Geschichte ihren Lauf....

Wie erging es mir mit dem Buch?


Ja viele kennen das atemberaubende Cover! Schon damals, als es das erste Mal ans Licht kam, war ich sofort fasziniert und sofort wanderte das Buch auf meine Wunschliste!
Umso mehr war ich aus dem Häuschen als eine Leserunde auf Lovelybooks gestartet wurde und am Ende hatte ich auch noch das Glück ein Print-Exemplar zu ergattern....ja, in dem Moment war es um mich geschehen <3 <3

Als ich mit dem Buch begonnen habe, wusste ich nicht so recht, was mich erwarten würde. Die Protagonistin Maja hat es in ihrem Leben nicht leicht: Die Mutter nur mehr eine leere Hülle ohne Seele, gefangen in der Welt des Feenkönigs, und ihr Vater zerbricht jeden Tag mehr und mehr daran. Wen wundert es da, dass er Maja wie unter einer Glaskuppel aufwachsen lässt? Sie nicht auf die Welt loslässt und ihren Weg gehen lässt? 
Träume plagen Maja jede Nacht, unteranderem auch von ihrem langjährigen Freund Elejas, der sich vor Jahren aufgemacht hat um sein Glück in der Musik zu finden. Und dies scheint er jetzt gefunden zu haben, am Schloss der Rabenkönigin als Musiker. Doch Maja traut der Sache nicht über den Weg....die Träume zeigen anderes....
Wie es Maja im Endeffekt gelingt dem wachsamen Auge ihres Vaters zu entgehen und ans Schloss zu gelangen um der Sache auf den Grund zu gehen? Ja, ich will es nicht verraten!

Am Schloss lebt mein absolutes Highlight der Geschichte. Der Prinz hinter den Spiegeln. Corvyn, der Bruder der Rabenkönigin. Ein Fluch verbannt ihn in das Reich hinter den Spiegeln. Er ist sooo voll Güte und Emotion, so atemberaubend beschrieben und man kann ihn einfach nur verfallen! Ob es unserer Heldin Maja auch so geht? Corvyn hat eine lange Geschichte....und Geheimnisse....
Verfolgt er wirklich nur gute Ziele? Will er wirklich nur endlich Frieden für sein Land? 

Ein weiterer toller und doch - wie ich fand - trauriger Charakter ist die Rabenkönigin selbst. Sie hat eine emotionale Vergangenheit hinter sich, birgt Geheimnisse und hat einen Pakt mit dem Feenkönig geschlossen, der ihr Macht bringen soll. Jedoch steckt hinter ihr soviel mehr.... Ob es ein gutes Ende mit ihr nehmen wird? Denn immer wieder stellt sich die Frage, ob Macht allein glücklich machen kann?!

Die Idee hinter der Geschichte ist wirklich toll und magisch. Stellenweise bricht die düstere Atmosphäre der Königin durch. Jedoch hat für mich der Feenkönig den Gänsehaut-Effekt. Er ist ein geheimnisvolles Wesen aus dem Reich des Mondes, dass nichts gutes im Schilde zu führen scheint!
Er erkennt nicht wirklich was wichtig ist, obwohl er bereits etwas sehr wichtiges verloren hat....jedoch decken sich hier die Interpretionen von "Wichtig" von uns Lesern mit der vom Feenkönig? Na mal sehen! ;-)

Alles in allem hat mir das Buch sehr gut gefallen. Einzig war es mir an ein Stellen zu lang. Es wurde zuviel drumherumgeschrieben. Jedoch hat dies für mich der Geschichte an sich aber keinen Abbruch getan. Es ist trotzdem gut zu lesen und man taucht mit jeder Seite mehr in die Welt von Maja ein. Erlebt mit ihr die Abenteuer, entdeckt Geheimnisse und sucht das Glück! 

Happy End oder nicht? Gute Frage, selber lesen, es lohnt sich auf jeden Fall!!!

Bewertung:






1 Kommentar:

  1. Hey meine Liebe,

    dieses Buch steht bei mir auch noch im Regal und wartet darauf endlich gelesen zu werden. Leider stehen da noch so viele tolle Bücher rum, die regelrecht nach Erlösung schreien. Ich brauche dringend mehr Lesezeit.
    Deine Rezi macht auf alle Fälle Lust darauf, die Geschichte zu ergründen und ich danke ich werde viel Spaß mit haben. :)

    Dir und deiner Familie eine schöne Weihnachtszeit und einen guten Start ins neue Jahr.

    Liebe Grüße,
    Ruby

    AntwortenLöschen