Mittwoch, 9. November 2016

(Rezension) Secrets. Was Kassy wusste von Lara De Simone


Gebundene Ausgabe: € 9,99
Ebook: € 5,99
Seiten: 240
Verlag: Oetinger 34
Erschienen am: 26.09.2016


Danke an den Verlag für das Rezensionsexemplar!!! Hab mich sehr gefreut!!!!



Worum gehts?


Achtung! Band 3 einer Trilogie! Spoiler zu den anderen Teilen möglich!!!

Kassy ist die Dritte im Bunde und mit ihrem Band schließt die Reihe. Kassy hat seit Maries Tod mit Panikattacken zu kämpfen! Sie kann nicht schlafen, verliert die Lust an vielen und muss sich immer wieder Mut zu sprechen! Sie muss sich immer wieder fragen, was mit Marie passiert ist! War es Selbstmord? Oder wurde Marie von der Klippe gestoßen? Außerdem wird Kassy beobachtet. Eine geheimnisvolle Gestalt vor ihrem Fenster schürt die Angst in ihr! Ist Kassy das nächste Opfer?


Wie erging es mir mit dem Buch?


Erstmal finde ich - wie bereits bei den anderen beiden Bänden - das Cover toll! Es fügt sich perfekt in die Reihe ein und macht ein harmonisches Bild aus der Reihe. Aber seht selbst:



Das besondere der Reihe ist auch, dass jedes Buch einen anderen Autor hat und somit auch die Unterschiedlichkeit der Freundinnen gegeben ist und sehr gut durchkommt.
Kassy war für mich von Beginn an eigentlich der Charakter, den ich am Wenigsten mochte. Warum? Ich denke, weil wir einfach zu verschieden sind. Kassy wurde in den Vorbänden eher als die unbekümmerte und oberflächliche Freundin dargestellt. Man hatte immer ein wenig das Gefühl, dass sie sich nur um sich selbst Gedanken macht und sich irgendwo aber auch hinter allem versteckt. 
In diesem Buch wird erstmal alles aus ihrer Sicht geschildert und ich muss ehrlich sagen, dass ich sie jetzt mag. Man merkt erstmals, dass das Verhalten eines Menschen oftmals falsch interpretiert werden kann. Oftmals man etwas anders sieht als es wirklich ist. 
Kassy ist garnicht wirklich die starke Freundin, die nur an sich selbst denkt. Sie ist soviel mehr und die Autorin macht das in diesem Teil der Reihe sehr gut sichtbar! Man lernt Kassy von einer ganz anderen Seite kennen. Und irgendwie auch Emma. 
Mir hat auch dieser abschließende Band wieder total gut gefallen. Das lang gehütete Geheimnis um den Tod von Marie wird gelüftet und hat für mich einen Schockmoment fabriziert. Ich habe damit eigentlich nicht so wirklich gerechnet.....
Ja, viele denken jetzt: Ach mann, was ist denn nun passiert?? Ja, selber lesen! Es ist es auf alle Fälle wert!
Die Autorin hat für Kassy auch eine gute Sache in Peto und zwar hat es mit einem Jungen zu tun. Und den mochte ich unheimlich gern, obwohl ich ehrlich sein muss, dass ich ziemlich bald wusste was Sache ist! 

Alles in allem muss ich sagen sind auch hier wieder die Charaktere sehr ausdruckstark und toll beschrieben. Die Autorin wirft nochmalig ein ganz anderes Licht auf die Figuren und die Verwirrgeschichte um den Abend auf der Party! Der Schreibstil ist flüssig und angenehm, man hat das Gefühl mittendrinnen zu sein! Und so soll es doch sein!
Ob die ganze Story ein Happy End - soweit es gehen kann, wenn eine Freundin gestorben ist - für die übrigen zwei Mädchen hat, wird nicht verraten, aber ich empfehle es auf alle Fälle!

Wer die Reihe noch nicht kennt, hier gehts zu den Rezensionen zu den Vorbänden:

Secrets. Wen Emma hasste von Daniela Pusch - *KLICK*

Secrets. Wem Marie vertraute von Elisabeth Denis - *KLICK*

Ein riesengroßes Dankeschön nochmal an den Verlag für das Buch!!! Es ist mir immer wieder eine Freude, die Bücher aus dem Oetinger Verlag zu lesen, bin so ein kleiner Fan des Verlages <3


Bewertung:





1 Kommentar:

  1. HUhu :)

    Ich fand die ganze Reithe auch echt klasse! Schade, dass es vorbei ist :)

    Liebste Grüße
    Sonja

    AntwortenLöschen