Mittwoch, 3. August 2016

(Rezension) NY Millionaires Club – Finn von Ava Innings





Der erste Teil der NY-Millionaires-Club-Reihe ist erhältlich!!!! Für kurze Zeit für unschlagbare € 0,99!!!!!



Meine drei Großen haben einen kleinen Bruder bekommen
und
sein Name ist Finn <3



Danke erstmals an Ava für das Buch, es ist echt total süüüüüüß und sorgte echt viel aufsehen überall, wo ich es rausgezogen habe um zu lesen!



Aber erstmal, worum gehts???


Finns Leben überschlägt sich. Aufgrund des unerwarteten plötzlichen Tod seines Vater wird er in ein Leben manövriert, von dem er eigentlich garnicht weiß, ob er es möchte. Sein Arbeitstag dauert oft 12 Stunden (wenn nicht sogar länger) und sein zu Hause bringt ihm dann auch nicht die gewünschte Entspannung. Warum? Seine Verlobte Vicky sowie seine Mutter rauben ihm den letzten Nerv! Liebe? Liebe sieht anders aus....
Als Finn dann eines Abends auf die zarte Reagan trifft, ändert sich alles schlagartig für ihn! Zweifel werden lauter als je zuvor und alles nur wegen ihr?! Doch Reagan passt so garnicht in seine High Society Welt. Oder doch? 


Wie empfand ich das Buch?


Erstmals muss ich sagen, dass das Cover passend ist und total stimmig zur Story! Ich denke auch, dass das Paar auf dem Cover Finn und Reagan darstellen soll. <3

Ja was soll ich sagen. Ava bzw. Violet ist eine meiner liebsten deutschen Autorinnen und schon wie damals bei "Ein Surfer zum Verlieben" hat sie hier mit Finn wieder einen tollen Mann in die Bücherwelt geschoben, der einem sofort verzaubert. Klar dachte ich mir manchmal....ach ist das protzig, aber ja, es gehört zu seinem Leben, seinem Lifestyle!!!
Reagan ist da eher schon meine "Schicht". Normal und bodenständig und ich konnte mir die Szenen mit ihr in Finns Welt total gut vorstellen! Wie erschlagen sie war von dem ganzen Prunk und Protz und es auch garnicht schön fand. So geht es mir oft schon allein, wenn ich im Fernsehen sehe, was manche High Society Leute als schön empfinden. Da lob ich mir ein normales Haus, mit normalen gemütlichen Wohnzimmer....etc. Kurz gesagt, Reagan und ich schwingen auf einer Welle!

Ich finde die Story total toll und ideal zum Lesen für zwischendurch. Sie ist nicht anstrengend, nicht extrem nervenaufreibend, sondern einfach eine tolle locker flockige Liebesgeschichte in alt bewährter Truelove-Weise! Die dramatischen, erotischen und humorvollen Momente, die für mich zu einem typischen Liebesroman gehören, fehlen auch hier nicht und geben dem Buch genau die richtige Mischung, die es notwendig hat! Mit "Finn" ist Ava wieder ein Hit gelungen und ich freu mich auch schon auf den Rest der Reihe!!!


Bewertung:






Als nächstes ist dann "Adam" an der Reihe, aus der Feder von Liv Keen (alias Kathrin Lichters),
dicht gefolgt von "Mason" von Zoe M. Lynwood!!!!




Kennt ihr auch schon die anderen Bücher von Violet Truelove bzw. Ava Innings? Nein?? Dann wirds Zeit!!! Für weitere Infos hier lang: *KLICK*


Die drei Bücher (sogar alle signiert), die mein Regal schmücken - ja ich weiß der Rest fehlt noch, aber wird hoffentlich bald einziehn - sind aus der "Zum Verlieben-Reihe" und hier habt ihr die Klappentexte:







Der erste Roman der erfolgsverwöhnten Bestsellerautorin Lindsay Lovejoy handelte von dem hartgesottenen Profisurfer Palmer Warden.
In Erklärungsnot gerät die Autorin, als die Vorlage für diese Romanfigur, der Surfstar Warden Palmer, in ihr Leben tritt.
Kann der Bad Boy dem Traumtypen aus ihren Romanen das Wasser reichen? Oder muss Lindsay erkennen, dass sie all die Jahre für ein Produkt ihrer Fantasie geschwärmt hat?








Als der Starfotograf Aiden Innings herausfindet, dass seine Freundin eine Abtreibung hatte, lösen sich seine Träume von einer eigenen Familie in Luft auf. Der Vertrauensbruch sitzt tief, und Aiden flüchtet sich in belanglose Affären, um über die Enttäuschung hinweg zu kommen.
 Erst als die schöne, verletzliche Hope in das Leben des Fotografen tritt, gelingt es Aiden, sich seinen Dämonen zu stellen.
 Doch auch Hope leidet noch immer unter ihrer Vergangenheit. Kann Aiden Hopes Vertrauen gewinnen? Oder sind die Schatten der Vergangenheit stärker als die junge Liebe?




 Der dritte Teil aus der "Zum Verlieben"-Reihe Als Teenager schrieb Liam Gordon für seine große Liebe – das It-Girl Vera Snider – seinen Erfolgssong 'Weit fort'. Sechs Jahre später führt er ein wildes Rockstar-Leben auf der Überholspur. Getreu dem Slogan 'Sex, Drugs & Rock `n` Roll' jagt eine Party die nächste. Doch gerade wegen dieser Eskapaden hat ihm das einzige Mädchen, das er je geliebt hat, den Laufpass gegeben. So sehr Liam auch versucht, sich mit Exzessen und Groupies zu trösten, er kann Vera einfach nicht vergessen. Diese ist jedoch inzwischen Mutter eines kleinen Sohnes, welcher der kurzen Beziehung mit dem Pro-Surfer Warden Palmer entstammt. Und während Liam alle skandalösen Klischees eines Rockstars erfüllt, ist Vera ihre Prominenz inzwischen zuwider. Die Geburt ihres Sohnes Leander hat ihr Leben auf den Kopf gestellt und Vera möchte für ihr Kind nur das Beste – und das ist nun einmal nicht Liam, wie sie aus Erfahrung weiß. Dennoch kommt auch sie nicht über ihn hinweg. Gibt es unter diesen schwierigen Umständen noch Hoffnung für ihre Liebe?


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen