Montag, 4. Juli 2016

(Rezension) Pala - Das Geheimnis der Insel von Marcel van Driel



Taschenbuch: € 10,99
Ebook: € 9,99
Seiten: 304
Verlag: Oetinger Taschenbuch



Leserunde Hallooooooooooo! Ja, wie kann man da wiederstehen, wenn der zweite Teil von Pala ansteht???

 

 

 

Achtung nochmal: 
Das ist der zweite Teil einer Reihe!!!

 

 

 

  Um was geht es in dem Buch?


Wir kennen die Protas bereits aus Teil 1. Justin hat Iris Chip manipuliert, damit er mit ihr kommunizieren kann. Gemeinsam wollen sie herausfinden, was Mr. Oz im Schilde führt. Was er wirklich mit all den "Superhelden" bezwecken will! Doch Mr. Oz bleibt nichts verborgen und ein Spiel auf Leben und Tod beginnt....

Für die Trailerjunkies unter euch - so wie ich einer bin:



Wie erging es mir mit dem Buch?


Das Cover - wie bereits bei Band 1 - echt toll! Die Farbgebung ist anders als beim Vorgänger und ich finde es sogar noch einen Ticken besser! Ich mag es gerne und umso mehr hab ich mich gefreut, dass auch Band 2 zu mir ins Regal wandern durfte!
Ich muss zugeben, dass ich es anfangs nicht sehr aufregend fand. Die Geschichte kam erst langsam in Fahrt, aber ab dem zweiten Drittel ging es in gewohnter Van-Driel-Manier zur Sache!
Diesmal spielt sich alles auf der Oberfläche der Insel ab, die Kandidaten haben ihren letzten Test. Die letzte Hürde auf dem Weg zum Superheld!
Iris und YunYun kämpfen sich durch diesen Test, nicht wissend, was auf sie zukommt und ob es für die Beiden ein gutes Ende nehmen wird. Ich will euch das auch nicht verraten, denn wie üblich halte ich von Spoilern absolut gar nichts! 
Der Charakter des Mr. Oz zeigt wieder einmal, wie grausam er sein kann und wie undurchsichtig. 
Auch Alex und Fiber bleiben ihrem Charakter wie in Band 1 treu. Genauso undurchsichtig wie der Boss persönlich und immer wieder fragt man sich, ob sie nun eine gute Seite haben oder nicht?! Werden sie sich auf Iris Seite stellen und gegen Mr. Oz? Erkennt Alex die Gefahr und Skrupellosigkeit seines Vaters endlich? Oder ist er ihm weiterhin hörig, führt weiter seine Befehle aus und verschließt die Augen vor den Tatsachen?
Mr. Oz hat viel vor, jedoch spannt uns der Autor auch nach dem Ende von Band 2 weiterhin auf die Folter, weiterhin bleiben Fragen offen....
Der Autor hält auch in diesem Teil wieder genug spannende Momente für den Leser bereit und eine kleine Überraschung, die einem im ersten Moment Freude bereitet aber im Laufe des Buches immer weiter einen bitteren Beigeschmack erhältl....

Alles in allem muss ich sagen, hat mir auch der zweite Teil der Reihe ganz gut gefallen. Einzig mit dem Alter der Protas hatte ich - wie auch andere - zeitweise Probleme. Aber vielleicht tut man sich als Erwachsener auch einfach schwer gewisse Dinge einem Kind zuzutrauen. Dinge, die der jüngeren Generation von Lesern wahrscheinlich leichter fällt zu glauben!

Nichts desto trotz erwarte ich mit Spannung Teil 3 und erhoffe mir endlich Erlösung von meinen quälenden Fragen....
 

Bewertung:




Kommentare: