Donnerstag, 16. Juni 2016

(Rezension) Unrivaled: Gewinnen ist alles von Alyson Noel


Broschiert: € 14,99
Ebook: € 12,99
Seiten: 416
Verlag: Harper Collins





Erstmals möchte ich mich beim Verlag für das Rezi-Exemplar bedanken!
Alyson Noel ist für mich eine großartige Autorin und hat für mich damals die Welt der Fantasie geöffnet mit ihrer Evermore-Reihe! 



Aber zuerst zum Buch selbst:


Es geht um drei Jugendliche, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Aster, Tommy und Layla. Aster kommt aus einer reichen Familie und hat eigentlich alles, was sie sich wünscht. Tommy ist gerade erst nach L.A. gezogen um seinen Vater näher zu sein und ihn auch kennen zu lernen. Und zu guter Letzt Layla, die durchschnittliche Jugendliche, die mit ihrem Vater - einem Künstler - eher ein normales Leben führt. 
Sie alle haben aber ein gemeinsames Ziel: Den Wettbewerb gewinnen und einen von Ira Redmans Clubs zu promoten und ganz großes Geld zu machen! Doch wie weit müssen sie gehen um das Ziel zu erreichen oder besser gesagt, wie weit sind sie bereit zu gehen?


Wie empfand ich das Buch?


Das Cover hat mich persönlich vom ersten Augenblick an wirklich in den Bann gezogen. Obwohl es im Endeffekt nicht wirklich nachvollziehbar ist, warum eine Erdbeere, aber egal, ich liebe es trotzdem!
Alyson hat für mich einen einzigartigen Schreibstil, der vielleicht nicht jedermanns Sache ist, aber mich hat sie sofort wieder gefangen - wie damals bei der Evermore-Reihe! Ich war so neugierig, weil ich mir nicht recht vorstellen konnte, was mich wirklich in dem Buch erwarten wird!
Man lernt die drei Jugendlichen von Grund auf kennen. In ihrer "natürlichen" Umgebung, ihr Wesen, was ihnen wichtig ist und dann die Veränderungen, die sie durchleben. Man erlebt wie die Gier nach Macht und Geld, die Menschen an ihre Grenzen treibt und sie sich selbst zu verlieren drohen!
Das ganze Story hindurch habe ich mich gefragt, wie weit sie wirklich gehen werden?! Wie viel sie von sich selbst verlieren und sich selbst verraten werden?!
Mein Favorit war Anfangs Layla. Sie war für mich irgendwie am nahesten an meiner selbst dran und ja, was soll ich sagen, am Ende war es dann doch Tommy!!! Die, die es gelesen haben, werden es nachvollziehen können, andere vielleicht nicht - bildet euch selbst eine Meinung!
Ich hab schon einige Meinung anderer Leser und Blogger gelesen und gehört, sie sind durchwegs durchwachsen! Mir persönlich hat das Buch wirklich gut gefallen, weil es was ganz anderes war und der Cliffhanger am Ende echt der Hammer war und ich somit nicht anders kann als auf den zweiten Band zu warten und zu hoffen! Ich hoffe Alyson enttäuscht mich nicht! 
Ich denke, man muss sich einfach einlassen auf das Buch, auf die Welt von Aster, Tommy und Layla. Sich ebenfalls in die Fänge der Clubszene ziehen lassen und versuchen sich selbst nicht zu verlieren!
Leider muss ich trotz allem einen Mond abziehen, weil es zur Mitte hin doch etwas langwierig wird und man einfach nach jeder Seite mehr und mehr auf den großen Boom wartet, der dann doch etwas unterging....
Alles in allem ein tolles Buch, mit starken Charakteren, die eine große Entwicklung durchmachen und sich auf einiges einlassen um den großen Gewinn abzuräumen! 
Etwas besonders sind für mich die Kapitelnamen, alles Songnamen, die für jedes Kapitel passend sind!!!! Wirklich eine tolle Idee und habe ich so noch nicht gesehen!!!!

Um meine Rezi abzuschließen, möchte ich gerne ein Zitat aus dem Buch verwenden:
Du bist hungrig. Sonst wärst du nicht hier.
Die Frage ist: Wonach bist du hungrig?

Für alle Unentschlossenen geht es hier für mehr Infos zur Verlagseite, wo ihr auch in die Leseprobe reinschnuppern könnt *KLICK*

Bewertung:




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen