Mittwoch, 30. September 2015

Neuzugänge September - Diese Bücher haben sich in mein Regal verirrt....


Dank der lieben Lea von Buchjunkie, welche vor kurzem ein tolles Gewinnspiel organisiert hat, habe ich sie endlich in meinem Regal stehen!!!
So atemberaubend schöne Cover!!!! Endlich meinte es meine Glücksfee gut mit mir und hier sind sie in voller Pracht:





Sie hat auch eine wirklich tolle Seite, vielleicht möchte ja der ein oder andere bei ihr vorbeischaun:





Ebenfalls neu bei mir eingezogen: Band 1 - 3 der Vampire Academy (Weltbild-Ausgaben), ein Schnäppchen ergattert in einer Gruppe bei Facebook! 





Der Rest meiner Bücher ist leider noch unterwegs, aber die seht ihr dann im nächsten Monat :-) 


Das wars fürs erste von mir! Welche Ebooks bei mir eingezogen sind, dass seht ihr die Tage ;-) Bis bald :-) 





Angel1607


(Rezension) Engelsklingen - Flamme und Stahl - Maria Engels



E-book: € 2,99
Taschenbuch: € 8,99
Seiten: 229


Inhalt:


Vorerst scheint es ruhig auf der Welt. Die Engel und Dämonen haben die Waffen niedergelegt und den Krieg beendet. Sie haben auf der Welt viel Unheil angerichtet und ein grauenhaftes Bild der Verwüstung hinterlassen. Die Menschen bauen nun ihre Welt neu auf unter dem wachsamen Auge der Engel, die versuchen sie vor Dämonenübergriffen zu schützen. Leliel ist einer der wachsamen Engel. Tagein tagaus verbringt er über den Dächern Venedigs und beobachtet. Alles scheint ruhig, bis eines Tages in schwarz gekleidete Gestalten auftauchen und einige Menschen entführen. Er macht sich auf dies zu verhindern. Leider gelingt es ihm nicht alle zu befreien und somit macht er sich mit der Hilfe von Natiel - einem Engel aus der Stahl-Legion - sowie zwei Menschen auf die Suche nach dem Rest. Leliel fühlt, dass mehr hinter allem steckt, dass es nicht bloß ein harmloser Versuch von Menschenraub war. Ein Abenteuer beginnt und Leliel deckt ein großes Geheimnis auf....


Meinung


Bereits bei einer Blogtour hab ich einen guten Einblick bekommen und somit musste ich mich einfach bei der Leserunde auf Lovelybooks bewerben. Zu meiner großen Überraschung hatte ich diesmal auch Glück und durfte mich über ein Ebook freuen. 
Als großer Supernatural-Fan hat mich das Buch von Anfang an in seinen Bann gezogen. Leliel ist ein geschundener Engel, der im Krieg viel erlebt hat und dessen Herz gebrochen wurde. Trotz allem spürt er mit Ti eine große Verbundenheit und wenn sie ihn berührt empfindet er es im Laufe der Zeit als ganz angenehm und beginnt auch Gefühle für sie zu entwickeln. Bereits bei den ersten Zeilen konnte ich für Leliel viel Sympathie aufbringen und bereits bei der Hälfte hab ich ihn geliebt! Ein gebrochener Engel mit einem riesigen Herz!
Mit Natiel wurde ich nicht so recht warm und dies ist bis zum Schluß geblieben, wobei ich seinen Charakter am Ende doch etwas nachvollziehen konnte und finde, dass er ganz großartig in die Geschichte passt. Aber zuviel möchte ich dazu nicht verraten, selbst lesen ist die Devise. :-)
Ti und Mattia....sympathische Protagonisten, die ebenfalls durch den Krieg viel erlebt und verloren haben. Mattia hat versprochen auf Ti Acht zu geben und das übertreibt er zeitweise ganz schön. 
Die Gefühle, die zwischen Ti und Leliel entstehen und wachsen sind sehr schön in die Geschichte eingebettet, auch wenn alles ein Ende nimmt, welches ich als Leserin nicht erwartet habe.
Vorallem die letzten Kapitel waren für mich ganz großes Kino! Die Auflösung des Geheimnisses und die große Schlußszene....wunderbar!
Für mich waren Engel immer schon etwas atemberaubendes und schönes, haben mich immer schon fasziniert und drum wurde mir bei diesem Buch oft ganz warm ums Herz. 
Auch ist der Schreibstil der Autorin sehr flüssig und gut. Die Story ist gut durchdacht und es kommt keine Langeweile auf!
Gespannt warte ich auf Teil 2 und empfehle jedem Engel-Fan sich das Buch zu holen!


Bewertung:

5/5



Montag, 28. September 2015

(Rezension) LaLaurie - Dunkle Spiele - Jules Saint-Cruz




Taschenbuch: € 9,90
Ebook: € 2,99
Seiten: 238


Inhalt


Vieles, welches als Erotik bezeichnet ist im Endeffekt keine Erotik, jedoch nicht bei "Dunkle Spiele". Tara ist Dozentin an einer Universität in New Orleans, intelligent, bezaubernd und erotisch ist. Im Gegenstück zu ihrem Job braucht sie das Kribbeln und den Nervenkitzel, sei es nun in dem sie mitten in der Nacht über die Friedhofsmauer klettert oder in dem sie sich ungewöhnlichen Sex hingibt....etc. Jedoch als sie IHN das erste Mal begegnet merkt sie, dass sie mehr braucht, dass sie hinter all dem mehr sucht. Jedoch birgt der Mann hinter den eisgrauen Augen ein dunkles Geheimnis.....


Meinung


Als Leser weiß man Anfangs nicht, was einem erwartet. Man wird ins von mir heißgeliebte New Orleans entführt, welche für mich schon immer diesen geheimnisvollen, mystischen und magischen Touch hat. Schon allein diese Umgebung verspricht einem ein wundervolles Buch, aber ist es nun ein Roman in dem es nur um DAS EINE geht oder steckt mehr Substanz dahinter? Für mich war es mehr! Der leichte und flüssige Schreibstil der Autorin lässt einen förmlich, die elektrisierende Spannung die vom ersten Moment an zwischen den beiden Protagonisten herrscht, spüren.
Julien verkörpert den typischen geheimnisvollen Mann, der einem Gänsehaut über den Rücken jagt. Tara stellt das weibliche Pendant dar. Die erotischen Szenen zwischen den Beiden sind gut geschrieben und wirklich erotisch und nicht banal sexuell. Jedoch kommt Juliens Geheimnis früher ans Licht als ihm lieb ist und zieht für die beiden dramatische Kreise. Welche genau, will ich aber hier nicht verraten! Die Spannung bleibt durch das ganze Buch hin erhalten und es wird nie langweilig, vorallem der Krimi-Aspekt gegen Ende des Buches gibt dem ganzen nochmal einen zusätzlich Reiz.
Das Buch endet überraschend mit einem Cliffhanger, der einen in einem Gefühlschaos zurücklässt und man garnicht erwarten kann Teil 2 zu lesen. :-)
Mit gutem Gewissen kann ich es weiterempfehlen!
 


Bewertung

 

5/5 



Montag, 21. September 2015

(Rezension) Ein Fotograf zum Verlieben - Violet Truelove



Taschenbuch: € 10,99
Ebook: € 3,49
Seiten: 376

 

Inhalt

 

Der Starfotograf Aiden Innings steht vor den Trümmern seiner Beziehung. Die Frau, die er zu kennen und zu lieben glaubte hat ihn schwer hintergegangen und ohne seines Wissens eine Abtreibung vorgenommen, da ihr die Karriere wichtiger war. Der Schmerz sitzt tief und er ist von Grund auf erschüttert. Dies hat auch Auswirkungen auf seine Arbeit. Seine Bilder, die bis jetzt immer eine Seele hatten, sprechen nicht mehr.....wirken nicht mehr.....strahlen nicht mehr die Seele aus, die sie sollten.
Doch dann trifft er Hope und ihre erste Begegnung endet mit einem Kuss. Jedoch hat auch Hope eine schwere Vergangenheit hinter sich, kann niemanden vertrauen und versteckt sich. Nach außen hin wirkt sie stark, jedoch ist sie innerlich zerfressen.

Werden die Beiden zueinander finden und sich gegenseitig wieder den Glauben an die Liebe geben können? Oder sind beide zu verletzt um zueinander zu finden?


Meinung

 

Wie bereits im ersten Teil dieser Reihe kam ich auch in den Fotografen sehr gut rein. Ava's Schreibstil ist locker und leicht und man ist sofort in die Welt der Protagonisten eingetaucht. Gleich zu Anfang begegnet man Lindsay&Warden aus dem Surfer wieder, jedoch spielen sie in diesem Buch eine eher kleine Rolle. Es wird eher als Randstory eingebaut, die Geschichte bezüglich Warden&Lindsay sowie Vera&dem kleinen Leander. Ich denke, dass es eher als eine Art Überleitung auf Teil 3 (Ein Rockstar zum Verlieben) gesehen werden kann.
In diesem Buch steht die Geschichte von Aiden und Hope im Fokus. 
Aiden hat sich tief enttäuscht von seiner Freundin getrennt und hat eigentlich seinen kompletten Glauben verloren. Der Schmerz sitzt so tief und er stürzt sich nur in belanglose Affären. Man leidet richtig mit und möchte ihm irgendwie helfen, jedoch - wie auch im wahren Leben - muss er sich in erster Linie selbst aus seinem Tief holen. Und ich muss ehrlich sagen, dass ich ihn vollkommen verstehen kann! Eine solch gravierende Entscheidung alleine zu treffen und dann aufgrund der Karriere sich so zu entscheiden kann ich leider nicht nachvollziehen. Und wie Aiden hat mich das bereits im ersten Teil, wo es nur am Rande erwähnt wurde, tief getroffen.
Auf der anderen Seite hat man Hope, die Frau mit der für mich schrecklich traurigen und tragischen Vergangenheit, die nach dem Tod ihrer Mutter die Vormundschaft für ihren kleinen Bruder übernommen hat. Sie hatte es noch nie einfach in ihrem Leben. Mir selbst tat es im Herzen weh zu lesen, was sie alles bereits in jungen Jahren mitmachen musste, wie ihre Mutter mit ihr umgegangen ist etc. Umso mehr habe ich mich über die Silvester-Szene gefreut! <3 <3 Ein phänomenales Kennenlernen :-)
Eigentlich lernt man in dem Buch viele Charaktere kennen, die man sich gut in einem weiteren Buch vorstellen könnte. Allen voran Raphael. Raph ist nicht gerade ein einfacher Charakter und er macht es Hope nicht wirklich leicht. Polizei, Schlägerei, Unzucht (hihi) ....er lässt einfach nichts aus. Und erst als Aiden im Leben der Beiden auftaucht, scheint es, als würde Raph eine Richtung bekommen. Und seine erste große Liebe lässt auch nicht lange auf sich warten, aber lest selbst ;-)
Ich finde auch wie bereits beim Surfer ist Ava wieder ein grandioses Buch gelungen. Man hat wieder diese einzigartigen prickelnden Momente, die ich schon beim Surfer geliebt habe. Wo es einem schon bei einem einzigen Augenblick eiskalt den Rücken runterläuft. 
Auch dieses typische Hin und Her kommt nicht zu kurz, welches viele vielleicht nervt aber für mich irgendwo dazu gehört! Und auch die Lachmuskeln bleiben nicht verschont! 
Wie schon beim Surfer kann ich auch bezüglich des Fotografen meine Empfehlung aussprechen, wobei mir "Ein Surfer zum Verlieben" fast ein wenig besser gefallen hat.


Bewertung:

 

4,5/5


Donnerstag, 17. September 2015

(Rezension) Die Erwachte: Die Geschichte von Sin und Miriam - Sabine Schulter




Taschenbuch: € 17,99
Ebook: € 3,99
Seiten: 598


Inhalt


Was tust du, wenn deine Welt auf den Kopf gestellt wird, wenn die Menschen, die du denkst zu kennen nicht das sind was du glaubst? An einem Tag ändert sich für Miriam alles! Durch ihr Erwachen wird ihr eine Welt geöffnet, von der sie nie zu träumen gewagt hat. Sie lebt seit Jahren eigentlich mit einem Volk Seite an Seite, welches magische Fähigkeiten hat und gegen das Böse kämpft. Sogar ihre beste Freundin ist eine von ihnen. Miriam selbst ist von außergewöhnlicher Natur. Sie ist eine von wenigen mit besonderen Blut, wodurch sie zur Zielscheibe für die Suchenden wird, Monstern ohne Skrupel. Sie allein wäre vollkommen hilflos, wenn es nicht Wächter geben würde, die Miriam schützen und ihr eigenes Leben in Gefahr bringen, um ihren Schützling vor den gierigen Klauen ihrer Gegner zu bewahren. Allen voran ihr erster Wächter Sin, der auf sie eine atemberaubende Wirkung hat. Wie wird Miriam mit dem allen umgehen? Wird sie mit der neuen Welt umgehen können, wird sie aktiv in den Kampf gegen das Böse eintreten? Oder wird sie sich zurückziehen und die neue Welt verleugnen?

Meinung


Das Cover hat mich auf den ersten Blick angesprochen und da ich eine leidenschaftliche Coverkäuferin bin, musste ich mich gleich direkt bei dieser Leserunde auf Lovelybooks bewerben. Und zu meinem Glück konnte ich ein Ebook abstauben. :-)
Ich kam gleich in die Geschichte rein, auch wenn ich mich nicht komplett mit Miriam der Hauptprotagonistin identifizieren konnte. Sie war einfach vom Wesen her anders als ich, passte jedoch sehr gut zur Geschichte. Eine starke junge Frau, die sich ihrem Schicksal stellt. Die sich nicht vor der neuen magischen Welt, die sich ihr nach dem Erwachen eröffnet hat, fürchtete und versteckte, die sich den Gefahren stellte und mehr in ihren Wächtern sieht als nur Wächter. Für die sie Familie wurde und somit ihr großes Herz wieder einmal mehr zeigte.
Jedoch haben Miriam und ich eine Gemeinsamkeit gefunden! Die Faszination für den ersten Wächter! Sin :-D
Der Charakter von Sin, diese verletzte Seele im Inneren durch die Ereignisse der Vergangenheit, diese Vertrautheit, die die beiden füreinander empfinden, diese Stärke, die er jederzeit ausstrahlt, jederzeit bereit sein Leben für die Menschen, die er liebt zu geben, allen voran Miriam, das ist all das, was Sin für mich atemberaubend macht.
Immer schon hat Miriam ihn gespürt, immer schon hatte sie das besondere Gefühl, dass jemand über sie wacht und als sie Sin das erste Mal begegnet ist, wußte sie auch woher dieses Gefühl kam!
Die magische Welt, die die Autorin aufgebaut hat, hat mir gut gefallen, auch wenn sie für mich in der ersten Hälfte des Buches ein bisschen zu kurz kam. Das Ende hat noch einmal mit einer ordentlichen Portion Fantasie bei mir gepunktet, da ich die Idee dahinter sehr gut fand und für mich mal etwas neues, erfrischendes war. Nichts abgedroschenes.
Das Buch war für mich eine leichte Lektüre für zwischendurch, ich mag den Schreibstil der Autorin und freu mich schon den zweiten Teil von Sin&Miriam zu lesen und in ein neues Abenteuer zu tauchen. Also lest bald die Rezi von dem zweiten Teil bei mir und bildet euch selbst eine Meinung über die Geschichte von Sin & Miriam:




Beurteilung

4/5

 

 

 


Tolles Gewinnspiel!!!!

Ich bin vor ein paar Wochen auf einen tollen Blog gestoßen und da findet derzeit ein tolles Gewinnspiel statt!! Vielleicht wollt ihr ja mal euer Glück versuchen!!!  
http://book-blossom.blogspot.co.at/2015/09/1-bloggeburtstag-gewinnspiel.html 


Viel Glück!!!!

Sonntag, 13. September 2015

(Rezension) Stadt der Verborgenen (Die Phoenicrus-Trilogie 1) - Mirjam H. Hüberli


Ebook: € 3,99
Seiten: 259


Inhalt:


Zara lebt den Alltag eines typischen Teenagers. Sie geht zur Schule, hat Liebeskummer, die Lehrer nerven sie und ständig tritt sie von einem Fettnäpfchen ins nächste. Gott sei danke hat sie ihre Freunde, die ihr jederzeit beistehen und den Alltag für sie erträglich machen. Bis sich eines Tages alles ändert....auf der Suche nach einem Buch für die Schule entdeckt sie einen geheimnisvollen Brief, der ihr ein Rätsel ist aufgibt.....wer ist das Mädchen auf dem Foto neben ihr? Was bedeuten die geheimnisvollen Worte? Was ist in Vergessenheit geraten? 
Mit der Hilfe ihres Großvaters und dem Neuen an der Schule - Ben - macht sie sich auf den Weg um hinter das Geheimnis zu kommen. Nach den Worten ihres Großvaters, der als einziger immun scheint gegen den Zauber der Vergessenheit, hat Zara eine Schwester - Yosephine - die die Schwarzen Engel ihrer Familie genommen haben! Ein Abenteuer beginnt!



Meinung:


Schon sehr lange hat mich das Cover gefangen, die Farbgebung ist toll und das Motiv dazu! Herrlich! Durch eine Leserunde bei Lovelybooks bekam ich die Chance dieses Buch zu lesen und ich war gleich von Anfang an in der Geschichte drinnen. Der Schreibstil ist sehr toll und flüssig. Das Schreibbild im Gesamten ist stimmig und man kann garnicht mehr aufhören!
Alles beginnt mit Zaras Brief, den sie in einem alten Buch ihrer Mutter findet und dem sie am Beginn nicht sehr viel Bedeutung zumisst. Ein dramatisches Telefonat mit ihrem verwirrten Opa lässt einem das erste Mal das Herz höher schlagen! Man zittert förmlich mit Zara mit! Als sie wenig später bei ihm ankommt und ein längeres Gespräch mit ihm führt, wird klar, dass ihr Opa nicht so verwirrt ist wie sie es all die Zeit über geglaubt haben. Das viel mehr hinter allem steckt als sie dachte.
Zusammen mit ihrem Opa und Ben - dem neuen geheimnisvollen und atemberaubenden Kerl an der Schule, macht sie sich auf die Suche nach ihrer Schwester. Erst in Frankfurt erfahren sie mehr und finden einen neuen Freund. Wobei ich sagen muss, dass es mir bis zum Schluß dieses ersten Teils schwer fällt, dem Bibliothekar Mr. Knorr zu vertrauen und ihn wirklich als Freund zu bezeichnen. Vielleicht tu ich ihm auch unrecht, aber das kann ich derzeit noch nicht sagen. 
Und das ist eines der Dinge, die mich an dem Buch so fasziniert haben. Die Spannung bleibt durchwegs aufrecht, man ist sich nicht wirklich sicher wohin alles führt und auch weiß man nicht so recht, ob man den Protagonisten trauen kann. Einzig Zara und ihr Opa sind für mich so die festen Anker in der Geschichte, denen ich blind mein Leben anvertrauen würde. 
Auch die aufkeimende Liebesgeschichte zwischen Ben und Zara gefällt mir gut und ist im richten Maß in die Geschichte integriert ohne sie als zu schnulzig und langweilig zu empfinden. Oftmals verlieren sich manche Autoren dann in der Liebesgeschichte und dabei bleibt die Fantasie auf der Strecke, was aber bei Mirjam hier gar nicht der Fall ist.
Alles in allem hat das Buch für mich die richtige Portion Mystik, Spannung und Liebe. Außerdem liebe ich es, wenn Bücher mit einem Cliffhanger aufhören! :-) Für mich derzeit das Highlight und ich werde mich auch gleich Band 2 widmen!


Beurteilung:

5/5







Donnerstag, 10. September 2015

(Rezension) Backstage Love: Unendlich nah - Kathrin Lichters



Taschenbuch: € 12,99
Ebook: € 2,99
Seiten: 372


Inhalt

 

Nic und Mia sind Tür an Tür zusammen aufgewachsen, beide empfinden das selbe jedoch traut es sich keiner auszusprechen bzw. den ersten Schritt zu machen. Nic ist mittlerweile ein erfolgreicher Rockstar und tourt durch die Welt und Mia macht ihr Studium, sorgt für ihre Familie und lebt zu Hause. Werden die zwei zueinander finden und auch die ungeahnten Probleme und immer wieder aufkeimende Zweifel überstehen?



Meinung

 

Ich habe bereits die Dark Ages-Reihe von Kathrin Lichters gelesen und war sehr begeistert. Drum hab ich mich auch dann auf die Backstage-Reihe gestürzt. Die Protagonisten wachsen einem schnell ans Herz und man fühlt sich gleich in ihre manchmal von großem Chaos und von Zweifel zerfressenen Welt miteinbezogen. Mia und Nic kennen sich schon seit Kindertagen an, haben viel zusammen erlebt und im Prinzip sind sie mit ihren jeweiligen Geschwistern eine Klasse für sich. Während die Jungs sich ihrer Karriere widmen, sind die Mädchen mit ihrem Studium beschäftigt. Obwohl sowohl Mia als auch Nic immer wieder versuchen in der Liebe Fuß zu fassen, ist es doch immer wieder anscheinend nicht das Richtige. Und die Vertrautheit und die Gefühle tief drinnen in jedem der Beiden machen es glaube ich zusätzlich noch schwer, sich einem anderen Menschen gefühlsmäßig überhaupt nähern zu können!
Einziger Kritikpunkt meinerseits ist, dass es im Mittelteil für meinen Geschmack etwas zu langwierig ist. Es wird mir etwas zu sehr in die Länge gezogen. Trotzdem ist es für mich eine herzzerreissende Liebesgeschichte, die mir auch am Ende ein paar Tränchen entlockt hat. :-) Wie ich es von Kathrins Büchern gewohnt bin ;-)



Beurteilung:

4,5/5 

 

(Rezension) Die Dreizehnte Fee: Erwachen - Julia Adrian



Ebook bei Amazon: € 1,49
Broschiert: € 12,--
Seiten: 213
Verlag: Drachenmond Verlag

Inhalt


Betrogen von den eigenen Schwestern schläft die dreizehnte Fee tausend Jahre in einem Turm verborgen durch einen Zauber. Durch den Kuss der vermeintlich "wahren Liebe" wird sie erweckt und sinnt nun auf Rache! Jedoch ist ihre Magie verloren und sie empfindet Dinge, die ihr vorher fremd waren. Gemeinsam mit dem geheimnisvollen Hexenjäger begibt sie sich auf einen grausamen Rachefeldzug und versucht gleichzeitig zu sich selbst zu finden und das geheimnisvolle Gefühl der Liebe auf den Grund zu gehen.




Meinung


Riesig hab ich mich gefreut das Buch zu lesen und ich wurde nicht enttäuscht. Schon das Cover ist atemberaubend geheimnisvoll und verspricht eine etwas andere Märchen-Story. Der Schreibstil ist sehr flüssig und leicht verständlich und bringt einem gleichzeitig an einigen Stellen in die geheimnisvolle und mystische Welt von Märchen. Man lernt eine andere Seite kennen, man sieht die verschiedensten Charaktere aus Kindertagen und die Verbindung der Märchen zueinander! Mit Geschick verbindet die Autorin Elemente aus Märchen mit ihrer eigenen Fantasie und lässt uns daran teilhaben, zeigt uns etwas noch nie da gewesenes.
Die dreizehnte Fee und der Hexenjäger sind beides sehr sympathische Protagonisten, die man als Leser sofort ins Herz schließt. Durch die Erzählung aus der Sicht der Fee erkennt man den Kampf zwischen ihrem unschuldigen, guten Ich und dem bösen, durch die Ereignisse ihrer Kindheit erzeugten, Charakter. Man fragt sich bis zum Schluß, welcher Seite sie nachgeben wird. Auch Fans von Liebesgeschichten kommen voll auf ihre kosten. Zwar ist es nicht die typische Art, aber was ist an diesem Buch schon typisch? Wäre es typisch, würde es einen nicht so fangen und nicht so den Atem rauben!
Eine große Familie wird aufgezeigt, Verbindungen gezogen und Mitleid gesäht! 
Ich denke mit ihrem Buch hat Julia Adrian neue Wege aufgezeigt und einen neuen Hype ausgelöst, dem ich definitiv miterlebe :-)
Die Spannung wird das ganze Buch über aufrecht erhalten und gerade die eingeflochtenen Märchenelemente machen das Buch zu etwas einzigartigem und gutem. Ich freue mich auf eine Fortsetzung, denn das Ende lässt Raum für ein neues Buch :-)




Beurteilung:

5/5 




(Rezension) Das Gegenteil von Romeo - Josie Charles



Taschenbuch: € 10,98
Ebook bei Amazon: € 2,99
Seiten: 355



Inhalt

 

Rachel West, eine aufstrebende Journalistin, steht vor den Trümmern ihrer Liebe und flüchtet nach New York. Lässt alles hinter sich um neu anzufangen. Dann trifft sie am Flughafen ihn, Ayden, den Bad Boy schlechthin, nichtsahnend, dass diese Begegnung ihr Leben von Grund auf ändern wird.



Meinung

 

Das Buch hat mich sofort mit seinem Cover gefangen und der Schreibstil der Autorin ist leicht und locker. Nach den ersten paar Seiten ist man vollkommen in der Geschichte versunken. Josie Charles beginnt mit Worten, die mich gleich zu Anfang zum Nachdenken angeregt haben:
In einer Welt, die immer freier wird, schaffen wir uns kleine Käfige aus Angst.
Die Protagonistin Rachel, kurz Rae, wird von ihrer langjährigen Liebe tief verletzt und sie flüchtet vor ihrem Leben nach New York. Die Begegnung bzw. wohl eher der Zusammenstoß mit Ayden am Flughafen zieht weite Kreise und als sie nach New York kommt - dank Ayden, aber da will ich nicht zuviel verraten - und ihm wieder begegnet, diesmal nicht zufällig, beginnt eine Liebesgeschichte der etwas anderen Art. Die Story ist für mich neu und nicht ausgelatscht. Sie hat mich gleich gefangen. Ayden hat  mich gefangen, die Bad Boy Fassade hinter der er sich versteckt, die harte Schale hinter die man blicken möchte, den Grund für sein Wesen, das alles möchte man mit Rachel erleben. Das Geheimnis, welches ihn umgibt flasht einen als man es erfährt und macht einen gleichzeitig traurig. Man sieht hier wieder gut, dass das Leben einen prägt, dass manche Menschen aufgrund ihrer Erlebnisse sich eine Art Panzer zulegen, den es zu durchbrechen gilt.
Dieses Buch hat in mir sehr viele Emotionen ausgelöst....ich könnte die ganze Zeit schwärmen davon.
Die beiden Protagonisten sind mir ans Herz gewachsen!
Ich schließe mit einem zweiten Zitat aus dem Buch, welches für mich ein weiterer Ayden-Schmacht-Moment war:

Zweifle an der Sonne Klarheit, zweifle an der Sterne Licht. Zweifle, ob lügen kann die Wahrheit, nur an meiner Liebe nicht!

Bewertung:

5/5


Mittwoch, 9. September 2015

(Rezension) In Seide und Leinen - Patricia Rabs




Ebook bei Amazon:€ 3,99
Seiten: 256



Inhalt:

 

Die Königstochter Katharina könnte eigentlich glücklich sein, sie hat eine wunderbare Familie, ist reicht und wohnt in einem riesigen Schloss, jedoch ist dem leider nicht so. Aufgrund eines Krieges fühlt sie sich eingesperrt und einsam, da sie das Schloß nicht verlassen kann, ohne Gefahr zu laufen, vielleicht dem Feind gegenüber zu stehen. Um Katharina und ihre zwei Brüder in Sicherheit zu wissen, möchte der König Katharina mit dem Prinzen des Nachbarreiches verheiraten, jedoch reagiert diese alles andere als positiv. Eine Kette unglücklicher Ereignisse beginnt und für Katharina ein neues anderes Leben.


Meinung:

 

Märchenadaptionen sind derzeit eine neue Erscheinung und so wie bereits bei "Die dreizehnte Fee" bin ich auch hier endlos begeistert. Der Schreibstil ist flüssig, das Cover verträumt und die Geschichte geht einem ans Herz. Die Protagonisten sind sympathisch geschrieben und man fiebert mit Katharina durchgehend mit. Sie lernt das Leben der einfachen Leute kennen und ich denke auch lieben. Auch wenn man das Originalmärchen kennt (die Gänsemagd) kommt man auf seine Kosten, auch wenn man bei gewissen Dingen - die ich nicht näher benennen will - nicht überrascht ist. Es tut der Geschichte kein Leid an, das Original zu kennen. Bis zum Schluß ist nicht sicher, ob diese besondere Liebe zwischen Estienne und Katharina eine Chance hat bzw. ob die ganze Geschichte für Katharina und ihre Freunde ein gutes Ende nehmen wird. Sehr schön finde ich auch, dass man gewisse Abschnitte auch aus der Sicht eines anderen Protagonisten erleben kann, was gewissen Dingen wieder eine ganz andere Sichtweise gibt. Auch zeigt die Geschichte gut, dass das Leben einen Menschen so ändern kann, dass seine Handlungsweise einfach nur mehr mit "grausam" betitelt werden kann.
Abschließen möchte ich mit einem Zitat, welches mir immer noch im Kopf rumschwirrt:

Ich liebe dich, seit ich dich zum ersten Mal gesehen habe. Egal, was jemals passiert, wer du bist und wohin du gehst. Immer! <3

Beurteilung:

5/5 

 

(Rezension) Zwischen zwei Welten - Selina Marie


E-book bei Amazon: € 2,99
Seiten: 311


Inhalt:


Scarlett ist Jägerin, Jägerin aus Leidenschaft und Überzeugung, weil sie in Vampiren und Dämonen Monster sieht. Jedoch belegt sie eine Hexe mit einem Fluch der sie an so ein "Monster" bindet und sie erkennt, dass hinter allem noch viel mehr steckt und auch ihre Herkunft eine große Rolle in allem spielt! Wird die aufkeimende Liebe zwischen ihr und Callum, einem Meistervampir, alle Probleme überwinden und ihnen eine Chance geben, glücklich zu sein?



Meinung:


Der Schreibstil der Autorin ist sehr flüssig und gut lesbar.

Auch das Cover hat mich von Anfang an fasziniert.
Mit der Protagonistin Scarlett kann ich mich persönlich nicht so identifizieren, jedoch wirkt sie sehr sympathisch. Verletzt und hart gemacht dadurch, dass ihre Mutter sie früh verlassen hat und sie mit ihrem Bruder und ihrem Vater allein aufgewachsen ist, kommt sie sehr gefühlskalt rüber. Erst durch ihr Schicksal mit Callum merkt man ein wenig eine Gefühlregung bei der weiblichen Protagonistin.
Ganz anders ist dagegen der Meistervampir Callum. Ihn schließt man sofort ins Herz und leidet und lebt mit ihm. Hofft eigentlich meiste Zeit, dass sie es endlich zulässt und ihn an sich ranlässt. Ihn versteht und hinter seine Fassade sieht, sein Leben kennenlernt....jedoch stellt sich Scarlett als sehr stur heraus.
Alles in allem empfinde ich das Buch als eine gute Geschichte, mit gut durchdachten Geheimnissen und Charakteren. Auch bleibt der Spannungsbogen über das Ende des ersten Teils erhalten, weil nicht alle Geheimnisse gelöst werden und man somit faktisch gezwungen wird den zweiten Teil auch zu lesen. :-)


Beurteilung:

4/5 


Sonntag, 6. September 2015

(Rezension) Ich liebe dich, Lorelai - Fenia Kubin





Taschenbuch: € 8,99
Ebook bei Amazon: € 2,99
Seiten: 402

 

Inhalt


Matan ist ein Nerd wie er im Buche steht: Er hat wenige Freunde, steht in der Rangordnung der Schule ganz unten, interessiert sich für Computer und sein Ziel ist nur das College. Alles ändert sich an dem Tag als sie in sein Leben tritt: Lorelai! Für Matan eröffnet sich eine ganz neue Welt.....




Meinung


Das Cover passt perfekt zur Story und der Schreibstil der Autorin macht es einem neben der Story ansich einfach, sich dem Buch hinzugeben.
Anfangs denkt man an eine normale Highschool-Love-Story, doch dem ist nicht so.
Matan ist ein Nerd, er kümmert sich so gut wie garnicht um sein Aussehen...Duschen? Luxus. Er ist meistens in sich gekehrt und verbringt die Zeit nur mit seinen zwei Freunden Babs und Ty oder allein. Als Lorelai an seine Schule wechselt, findet er sich in einem heillosen Gefühlschaos....sein Körper spielt verrückt, seine Sexualität spielt verrückt....er will nur mehr sie....Tag und Nacht denkt er nur noch an sie, was auch schulische Auswirkungen hat. Jedoch weiß er, dass es nur ein Wunschtraum ist, er in einer ganz anderen Liga ist als sie. Doch alles ändert sich, als sie ihn eines Tages anspricht. Genau an diesem Punkt war ich meinerseits das erste Mal überrascht. Sie will zu ihm kommen.....sie hatte eine außergewöhnliche Bitte bzw. Forderung an ihn und das ganze Buch über fragt man sich, warum Matan? Warum gibt sie sich mit ihm ab? Ein Auf und Ab der Gefühle beginnt, nicht nur für Matan, auch für den Leser selbst......man weiß nicht so recht, ob man Lorelai ins Herz schließen soll, oder ob sie ein falsches Spiel spielt. Mit Matan hat man von Anfang an einen einzigartigen Charakter, der einem ans Herz wächst und ebenso wie seine Freunde Ty und Babs, der große Teddybär und die harte Beschützerin sind Charaktere, die man nur lieben kann.
Mit ihrer eigenen Weise ohne ein Blatt vor dem Mund zu nehmenden Schreibweise gelang Fenia Kubin meiner Meinung nach ein außergewöhnliches Buch, welches herkömmliche Teenagerromane in den Schatten stellt. Es war für mich erfrischend zu lesen und ich durchlief viele Stadien....ich habe mit Matan gelacht, ich war mit ihm wütend, verwundert, gebrochen....einfach großartig. 




Beurteilung

5/5 



(Rezension) Ein Surfer zum Verlieben - Violet Truelove


Taschenbuch: EUR 10,99
E-Book bei Amazon: EUR 3,49
Seitenanzahl: 356


Inhalt 

Erfolgreiche Autorin mit Kerben auf der Seele trifft Surferboy mit Bad Boy Image, der gleichzeitig als ihre Romanvorlage gedient hat. Die beiden werden durch Zufall Nachbarn und ein Auf und Ab der besonderen Art beginnt!


Meinung

 

Lindsay ist die typische Liebesromanheldin, wie man sie kennt und liebt. Sie hatte eine sehr schwere Vergangenheit, musste viel über sicher ergehen lassen und tut sich schwer damit mit anderen Leute in Kontakt zu treten bzw. Freundschaften oder Beziehungen aufzubauen und Vertrauen in sie zu stecken. Als sie ihren heimlichen Schwarm - der gleichzeitig auch die Vorlage für ihren ersten Romanhelden darstellte - kennenlernt stellt sie fest, dass er nicht so ist, wie sie ihn sich vorgestellt hat. Jedoch auch Warden ist ein vom Leben gebeutelter Mensch, der sich durch seine Erlebnisse eine harte Schale aufgebaut hat und sich aber im Prinzip hinter seinem Bad Boy Image nur versteckt und nur das will, was jeder Mensch im Leben möchte: Lieben und geliebt werden!
Die Protagonisten sind einem von Anfang an sehr sympathisch und wie Lindsay verfällt man Warden ziemlich bald als Leser. Man möchte ihn durchgehend nur helfen, zuhören und für ihn da sein.
Immer wieder treffen Ereignisse ein, die die aufgebaute Nähe zu den Beiden immer wieder zu zerstören droht und ob die beiden es wirklich schaffen zueinander zu finden möchte ich hier aber nicht verraten!
Das Buch enthält viel Liebe und Erotik und auch die Lachmuskeln kommen auf ihre Kosten! Also es ist alles da, was für mich ein prima Buch ausmacht!
Sogar das Ende war für mich überraschend, hatte damit überhaupt nicht gerechnet - wenn ich ehrlich bin!



Beurteilung:

5/5