Montag, 26. Oktober 2015

(Rezension) K - Kidnapped - Chelsea Cain




Taschenbuch: € 9,99
Kindle: € 8,99
Verlag: Blanvalet Taschenbuch Verlag
Seiten: 385

Inhalt

 

Die sechsjährige Kathleen ist ein ganz normales fröhliches Mädchen. Bis zu dem Tag an dem sie entführt wird und ganz Amerika den Atem anhält und die Geschichte verfolgt. Nach fünf Jahren wird sie befreit und sie ist nicht mehr die, die sie war.
Jetzt ist Kick einundzwanzig. Geübt in Kampfsportarten und auf dem Schießplatz, hat sie sich ein Leben aufgebaut, in dem sie sich sicher fühlt. Bis ein Mann namens John Bishop ungebeten in ihrer Wohnung auftaucht und sie um Hilfe bittet. Er spürt vermisste Kinder auf und ist der Meinung, dass es nur ihr möglich ist den unter anderem vor kurzem entführten Adam Rice zu finden. Doch um die entführten Kinder zu retten, muss Kick eine Reise in ihre eigene dunkle Vergangenheit wagen – eine Reise, die tödliche Gefahren birgt …


Meinung


Durch das Bloggerportal von Randomhouse hatte ich die Chance in den neuen Thriller von Chelsea Cain reinzuschmökern. Schon ihre Reihe um Gretchen Lowell und Archie Sheridan hat mich fasziniert, wobei ich zu meiner Schande sagen muss, dass ich leider noch nicht alle Teile konnte!

Das neue Buch „Kidnapped“ behandelt ein Thema, welches leider in der heutigen Zeit immer präsenter wird und außerdem greift es eine der größten Ängste, die man als Eltern haben kann und dadurch gleichzeitig eine meiner größten Ängste auf: Ein Kind wird entführt!
Kathleen wird als junges Mädchen entführt, das typische Szenario: Sie spielt im Garten mit ihrem Hund Monster, dieser läuft weg und Sekunden später fehlt auch von Kathleen (im Folgenden Kit bzw. Kick) jede Spur.
Jahre später wird sie durch Zufall befreit und muss sich wieder in die normale Welt eingliedern. Jedoch ist es nicht so einfach. Viele Jahre der Manipulation haben sie verändert und aus ihr einen ernsten Menschen gemacht, der eine tiefe Verbundenheit mit ihrem Entführer nicht leugnen kann. Auch hat sie im Internet große Berühmtheit durch die pornographischen Filme, die ihr „neuer Daddy“ mit ihr gedreht hat, erlangt und es macht es für sie nicht einfacher alles zu vergessen und abzuschließen. Viele Therapeuten haben sich bereits die Zähne an ihr ausgebissen und können sie nicht verstehen. Aber ich denke, dass man nach so langer Zeit einen Menschen nicht so einfach helfen kann. Man weiß nicht, was das Erlebte in einem Kind anrichtet, wie es sich verändert hat. Ich frage mich immer wieder, was in Menschen vorgeht, die Kinder aus ihrer Welt entreißen und sie in eine grausame Welt entführen, in der ihnen schreckliche Dinge angetan werden. Weg von allem was ihnen lieb und teuer ist...
Als sie auf den geheimnisvollen Bishop trifft verändert sich einiges für Kick. Er bitte sie um Hilfe in zwei laufenden Fällen von Kindesentführungen und sie fühlt sich irgendwie dazu verpflichtet den Kindern zu helfen. Man erfährt viel erschütternde Details aus ihrer Vergangenheit, wie sie gelebt hat und was sie durchmachen musste. Langsam fügt sich ein Teil dem anderen zu und ich denke mit den Erinnerungen, die Kick immer wieder kommen, beginnt sie das Erlebte zu verarbeiten.
Auch erfährt man mehr über den vermeintlichen Bruder James, der ebenfalls traumatisches erlebt hat und sich in seiner Wohnung einsperrt. Die Verbindung zwischen ihm und Kick ist eine Tiefe und hat Wurzeln, die weit zurückreichen und gar nicht so unerheblich für die aktuellen Entführungsfälle sind. Sie teilen ein dunkles Geheimnis, jedoch möchte ich an dieser Stelle nicht zuviel verraten.
Was mich persönlich irgendwie am Meisten erschüttert hat und mir Tränen in die Augen trieb war das Drama um James und Monster. Aber um eben hier auch nicht zu Spoilern, enthalte ich mich hier näheren Kommentaren.
Bishops näheren Hintergrund durchschaut man als Leser ziemlich schnell, wobei ich mir hier irgendwie mehr Geheimnis gewünscht hätte. Es wurde zu schnell aufgelöst bzw. zu beiläufig.
Alles in allem finde ich es einen gelungen Auftakt zu einer neuen Chelsea Cain-Reihe. Ein wenig mehr Spannung hätte ich mir gewünscht, aber vielleicht hält Teil 2 mehr bereit!


Bewertung

 





1 Kommentar:

  1. Huhu!
    Danke für deinen Beitrag auf meinem Blog zur Blogtour Young World! Ich bin mal Leserin über GFC bei dir geworden! Mal sehen, ob wir mal ein Buch gemeinsam lesen! LG Verena von books-and-cats

    AntwortenLöschen